Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1571179
687. 
227 
Figuren mit der Jahrzahl 1570, aber ohne Namen des Stechers oder 
Verlegers, qu. fol. Sie sind wahrscheinlich von Hondius. Auch die 
zwölf Monate behandelte er in Landschaften mit Figuren und Baulich- 
keiten: Ad. Collaert fec. H. v. Luyck ercc. Rund, Durchmesser 5 Z. 
Bol geiiel sich auch in Folgen mit Geschichtsscenen aus dem alten 
Testamente. Johann und Rafael Sadeler, A. Collaert, Th. Galle u. A. 
stachen solche Suiten in_Kup_fer, kl. fol. und 8. Biblische und mytho- 
logische Vorstellungen sind III folgendem Werke: Topographie ca- 
riarum regionum innenta, a: Joanne Bol. I I7. Partes. Auf dem von 
H. Goltzius in Oval mit zwei Genien gestochenen Bildnisse des Künst- 
lers steht: Joannes Bollius  caelatam vitriczf effigiem etc. M. D. XCIII. 
Eigenhändige Radirungen. 
Bartsch widmete diesem Künstler keinen Artikel im Peintre-graveur. 
Seine geistreichen Blätter gehören fast alle zu den Seltenheiten, und 
sind daher nirgends genau beschrieben. Wir wollen hier einen Beitrag 
zur Fortsetzung des Peintre-graveur liefern. 
1-3. Folge von drei Landschaften mit biblischen Vorstellungen 
in Runden. Durchmesser 6 Z. 7-8 L. Die alten Abdrücke sind 
sehr selten. Auch jene mit Mariette's Adresse ündet man nicht oft. 
1) Die Versöhnung des Jakob mit Esau. Unten nach rechts das 
Monogramm mit dem Namen. 
2) Rebecca am Brunnen reicht dem Knechte Abrahams Wasser. 
Rechts unten: Hans Bol. F. 
3) Der Prediger Johannes vor dem versammelten Volke. Rechts 
unten: Hans Bol. 
Es findet sich wahrscheinlich noch ein viertes Blatt.  
4) Ein ländlicher Tanz. Im Vorgrunde tanzen zwei Weiber und 
ein Mann, und ein zweiter Mann schlägt rechts die Trommel. Im 
Grunde breitet sich das Dorf aus, unten in der Mitte bemerkt man 
das Zeichen mit dem Namen. Rund, Durchmesser 3 Z. 4 L. 
5) Der Bauernstreit in der Schenke. Ein Bauer liegt bereits auf 
dem Boden, und ein zweiter steht im Begrife, ihm mit dem Pallasch 
einen Hieb zu versetzen. Rechts unten steht: H. Bol. Das Gegenstück 
zu obigem Blatte, und beide sehr selten. 
6-9) Die vier Jahreszeiten in kleinen runden Landschaften: 
Falkenjagd, Winterbelustigung, Wasserfahrt und Rauberanfall. Mit 
dem Monogramme. Rund, Durchmesser 3 Z. 2 L. 
10) Landschaft mit grossen Gebäuden und Ruinen. Mehrere Rei- 
sende gehen von links nach rechts hin. Einer derselben trägt einen 
Sack auf der Schulter, und einen langen Degen in der rechten Hand. 
Sehr seltene Radirung, gr. qu. fol.  
11) Landschaft mit einer HirschJagd, in J. BreughePs Manier, qu. fol. 
12) Schöne Landschaft mit Hagar und Ismael, qu. fol. 
13) Schöne Landschaft mit Jakobs Traum von der Himmelsleitenqufol. 
14) Reiche und malerische Landschaft mit einem von drei Pferden 
bespannten Wagen, gr. qu. fol. 
15) Eine solche mit einem Flusse, auf welchem eine Barke auf- 
wärts gezogen wird, gr. qu. fol. 
637- Johann van lluchtenburgh oder Hugtenburch, Schlachten- 
maler, Radirer und Schabkünstler, geb. zu Harlem 1646, 
B kg war Schüler seines 1667 in Rom verstorbenen Bruders 
' Jakob, und kam 1675" zu Paris mit F. van der Meulen 
Bfäfßf? in Berührung. Er arbeitete im Atelier dieses Meisters, 
ÄEB - kehrte aber nach einiger Zeit wieder nach Holland zurück, 
15""
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.