Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1570226
132 
414. 
32) Bordüre mit Adam und Eva am Baume der Erkenntniss, an 
welchem der Schild mit Adam Petri's Monogramm. Unten ist eine 
Urne zwischen Genien, und am Halse derselben das Zeichen. Die 
Jahrzahl 1516 ist auf den Säulen getrennt.  
Zu: Dici Amadei  de Maria Wrginea Matre Homiliae octo. 
Basil. Ad. Petri 1517, 4. 
33) Bordüre mit Adam und Eva ohne Schild. Zu den Seiten der 
unteren Urne nackte Kinder auf Delphinen. Am Säulenfusse links 
1516, rechts das Monogramm, kräftiger als das vierte. 
Zu: Divim" Ambrosii  opera omnia. Basileae 1516, fol. 
Dann zu: Amadei Homiliae. Basil. 1517. 
34) Bordüre mit Delphinen. Oben bilden zwei Delphine, die von 
Genien gefasst werden, einen Abschluss, innerhalb dessen im Täfelchen 
der Name MARIA steht. Unten berühren sich zwei aufwärts schauende 
Delphine, und ihre Halsbänder vereinigen sich in Ringe eines zwischen 
ihnen hängenden Täfelchens, worauf das Monogramm zwischen der 
Jahrzahl 15 13 steht. 
Zu: Marci Maruli Bene Vivendi Instituta. Basileae 1513, 4. 
35) Bordüre mit dem Kaiser Maximilian und Wappen zu den 
Seiten. Auf einem rechts in Mitte der Leiste hängenden Schilde ist 
das Zeichen, ähnlich dem fünften, doch schief gestellt. 
Zu: Divt" Gregors? Nyssaei Episcopi lvfbri acta. Argentorati, 
Math. Surer 1512, fol. 
36) Bordüre mit Architektur und allerlei Figuren. Ueber den 
Säulen spannt sich ein Bogen, und am unteren Sockel ist eine Vase 
zwischen nackten, auf Delphinen reitenden Kindern. An der Basis der 
Säule rechts ist das fünfte Monogramrn. 
Zu Simon de Cassia: De religione christiana. Basileae 1517, fol. 
37) Bordüre mit zwei Säulen, neben welchen sich gleichhohe P0- 
stemente mit je vier nackten männlichen und weiblichen Figuren be- 
üuden, welche die an den Säulen rankenden Arabesken halten. An 
dem rundbogigen Schlusse knieen zwei Figuren, und zwei sitzende 
Engel tragen Schilde. Das Monogramm ist rechts unten auf der Leiste 
mit den auf Delphinen reitenden Kindern. 
Zu: Quarta et nuper conquisita pars operum Joannis de Ger- 
son etc. 
38) Bordure mit Säulen und Ornamenten. Oben nach rechts die 
Büste einer Frau, nach links jene eines Königs, beide in Medaillons 
mit Arabesken. Unter lezterem das Monogramm im Täfelchen. 
Zu Ambrosius Calepinus: Dictionurum latinum etc, fol. Bartsch 
N0. 12 beschreibt nur die obere Leiste und fand sie auf dem Titel- 
blatte der Christenlich bilgerschaft von Geiler von Kaisersberg. Basel, 
Adam Petri 1512, fol. Sie wurde auch zum Plenarium oder Evan- 
gely Buch. Basel 1514 u. s. w., gebraucht. Im späten Drucke kommt 
sie in S. Münster's Cosmographey -vor.  
39) Bordüre mit dem Satyr und den Genien, welche das Frobenä 
sche Schild halten. Mit dem Zeichen in der unteren Leiste. Alles auf 
schwarzem Grunde. 
ZuyElucddatorium ecclesiasticum  Jud. Clichloveo ewplana- 
tore. Basileae 1517, fol. 
40) Bordüre mit der sich tödtenden Oleopatra, mit Architektur 
und Kinderfiguren. Mit dem Zeichen. 
Angewandt zum Hegesippus. Basileae 1525, fol. 
41) Titelholzschnitt mit der Bergpredigt und den Evangelisten. 
Mit dem Monogramme und der Boraxbüchse. 
Zur Passion von Daniel Agrlcola 1511, 4. Dieses Buch ist oben 
näher beschrieben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.