Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1579854
2829- 
2835. 
1095 
man auf dem Blatte mit "Ignis" den Brand von Troja. H. 2 Z. 8-10 L. 
Br. 4Z. 3-6 L. In ähnlicher Art hat dieser IM auch die Jahres- 
zeiten vorstellt. 
2329. Unbekannter Kupferstecher, welcher um 1680 thätig war. 
J M Wir Enden ein Schabblatt mit rauchenden und schlafenden 
' ' Bauern erwähnt, welches mit den Initialen I. M. bezeichnet 
ist, fol. Man glaubt, dass eine Zeichnung von J. M. Molenaer zu 
Grunde liege, und somit könnten sich die Buchstaben auf diesen 
Meister beziehen. 
2830. Jean Muyreau, Kupferstecherl geb: zu Paris 1712, _gest. 
l 1'762, liinterliess viele Blatter in der Weise Tardieuls, 
JM 5m pf und darunter solche nach Philipp Wouverman, auf 
P W Plnx- welchen sich die Buchstaben P W beziehen. 
2831. Inigo Murphy, Zeichner und Kupfer-Stecher, geb. zu Lgiilälon 
JM um 1748, hinterliess grosse Blattrer in schwarzer 132311119? 11 Yte 
aber auch den G_rßbstlchel' Für H" Brom e]? S all" 1351315 Pf 
engraved brilish portrazls  London 179303336 21' Äsf  m35 
des Charles Mortimer Rector ofßznuc- COU- man":  u 1659m 
Blatte sind die Buchstaben J M beigefugt. 
2832. Unbekannter Kupferstecher, welcher in der zweiten Hälfte 
M des 18. Jahrhunderts in Wien gelebt haben durfte. Man 
J" " findet zwei sntyrische Darstellungen auf das Monchthum 
unter Kaiser Joseph lI. F. S. X. p.  J. . M.  , fol. 
2833. Jakob Wilhem Mechau, Maler und Radirer, geboren zu 
Leipzig 1745, gest. 1398, behauptete als Künster grossen 
[M f Ruf, und wir haben ihm daher im Kunstler-Iiexicon eine 
ausführliche Stelle gewidmet. Es sind auch Seine rßdlrien 
Blätter beschrieben, auf welchen aber meistens der _Na.me vorkommt. 
I)' bi en Initialen finden wir auf einem Blatte mit der Ruhe der 
hlle Iganäilie in Egypten. Rechts bemerkt man Maria, welche das neben 
dem Sattel liegende Kind aufheben will. Hinter dieser Grulgpe steht 
Joseph am ßaume, undh 28211135 äsltügeänEälelächlglebeln sden Fussen der 
hl. Mutter sind die.Buc s a en  g.  2   JME be- 
Auf einem zweiten Blatte dieses Meisters is ein aus 
stehendes Monogramm- d 
 ,Ml dK festecher istunter emMoi1o- 
2834- Isaälifagigoldllf h? einädiülirt, und,wir geben daher hier 
JM a0 nur die Fortsetzung jenes Artikels. SEä lhinterliess 
f t' he in der Weise des Gil es a e er seines 
_gislegslsrgardiiltgreslinld Blätter nach P. Stefani undSFoIeIandfHSas-wirv 
   J- ß"-     
I M ein pnd eiwudlf" da. md a m vom Sturme bewerten Schiffe 
eine Man"? mm Ge a? an, un eme  J d nd beiiie rosse 
qu. fol. Ein Blatt mit N0. 2 stellt eine ag vor u [g 
Ruine im Grunde. Unten steht J. M. erccudzt, fol. h 
2835- James Murphy Zeichner und Architekt einmdurch Prac t- 
werke bekannter englischer Künstler, fügte ällfzelßh- 
1  . nungen die Initialen des Namens bei, und daher kom- 
 l men sie auch auf Kupferstiehen nach demselben vor, 
7  wie in seinen Trqwels in PortugalM Llznflßneäggtg- 
Im Künstler-Lexicon haben wir die Werke dieses eis eis g 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.