Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1579311
Nr. 2721. 
1041 
IV. Mit Unterschrift und den Initialen. Der Name des Künstlers 
und des Verlegers sind abgeschnitten, so dass der Rand nur 
4 L. beträgt. 
2) Die Anbetung der Hirten, leicht skizzirt und mit der kalten 
Nadel behandelt. lllaria sitzt in der Mitte mit dem Kinde auf dem 
Schoosse, Joseph links, und rechts vorn scheinen einige Figuren das 
Kind anzubeten. Links in halber Höhe IL. H. 3Z. 10 L. Br.2Z. 2L. 
I. Vor den Initialen. Sehr selten. 
II. Mit den Initialen, und etwas überarbeitet. Selten. 
3) Die Erweckung des Lazarus, ganz in Rembrandüs Manier. Chri- 
stus rechts vorn mit gefalteten Händen und dem nach dem Himmel 
gerichteten Blicke. Links sind die Schwestern und vier Männer, und 
den Grund bildet eine von Strahlen beleuchtete Höhle. Von der Wöl- 
bnng reichen einige Zweige herab. An der Mauer unter den Füssen 
des Heilandes IL. H. 13 Z. Br. 11 Z 6 L. 
I. Ohne die vom Gewölbe herabhängenden Zweige, aber mit den 
Initialen. Sehr selten. 
II. Mit den Zweigen, und statt der Initialen: .I. Liuensfecit. franc. 
Vanden Wyngaerde ex. Selten. 
Jan Louys hat diese Darstellung radirt und gezeichnet: I. L. 
pinan, J. Louys sculp, P. S. ezvc, fol. Im ersten Drucke vor 
den holländischen Versen und vor Fr. Visschers Adresse. 
4) Der Evangelist Johannes am Fusse eines Baumes sitzend, links 
der Adler. In der Mitte unten: Jan Lieuens fecit. .I. Pietersse Be- 
rendr. ex. H. 5 Z. 9 L. Br. 5 Z. 2 L. 
I. Vor dem Namen des Künstlers und des Verlegers. Nach Link 
wohl einzig. 
II. Mit dem Namen, und die Platte verkleinert. Selten. 
5) Der hl. Hieronymus in der Grotte sitzend nach rechts, mit 
dem Todtenkopfe und dem Cruciiixe. Links unten I L. H. 9 Z. 1 L. 
Br. 7 Z. 9 L. 
I. Von der grösseren Platte. H. 11 Z. 10 L. Br. 10 Z. 2 L. Der 
vordere Theil des Felsens rechts beinahe schwarz. Sehr selten. 
II. Die Platte 9Z. 1 L. hoch, und 7 Z. 9 L. breit, und der Felsen 
erhellt. Ohne Adresse. Selten. 
III. Mit der Adresse rechts unten: franc. Van Wyngaerde ezn, 
und überarbeitet.   
IV. Die Adresse mit Strichen überlegt, doch mit Spuren derselben. 
6) Der hl. Franziskus in der Grotte sitzend nach rechts. An dem 
Erdhügel, auf welchem er sitzt, I L fec. H. 7 Z. 9 L. Br. 5 Z. 6 L. 
I. Mit weissem Hintergründe, und die Figur wenig bearbeitet; 
auch ohne Initialen. Die Platte 9 Z. 6 L. hoch, und 6 Z. SL. 
breit. Nach Link einzig. 
II. In derselben Grösse, aber mit dem Felsen als Hintergrund, und 
die Figur mehr ausgeführt. Der Erdhügel, auf welchem der 
Heilige sitzt, ist schwarz und ohne Initialen. Von grosser Sel- 
tenheit. 
III. In derselben Grösse, aber am etwas Iichteren Erdhügel die Ini- 
tialen einradirt Aeusserst selten. 
IV. Die Platte 7 Z. 9 L. hoch, und 5 Z. 6 L. breit. Die Figur ist 
mit dem Grabstichel überarbeitet, und am erhellten Erdhügel 
I L fec. eingestochen. Selten.  
7) Ein hl. Einsiedler, fast die obige Figur, aber nur leicht um- 
rissen, mit weissem Grund. Nach rechts am Felsen das Crucifix, und 
am Hügel IL. H. 4 Z. 6 L. Br. 3 Z. 4 L. 
Mouogrammiaten Bd. III. 66
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.