Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1579033
IIK 
IIM. 
2649- 
2654. 
1013 
Augsburg verlegte eine Folge von Blättern mit verschiedenen Thieren, 
grösstentheils Copien nach älteren Meistern, und I. I. K. sc. oder 
Sculps. gezeichnet, 16. 
2649. Unbekannter Elfenbeinschnitzer, welcher im 16. Jahr- 
hundert tliatig war, und zwar in der Richtung des 
A A A Albrecht Dürer. Brulliot II. N0. 1542 spricht sum- 
 _ marisch von Elfenbeinsculpturen mit den gegebenen 
Initialen, sagt aber nicht, wo er solche Werke gesehen hat. In den 
vereinigten Sammlungen zu München fanden wir kein Bildwerk dieser 
Art vor. 
2650. G. H. Kuchler oder Küchlcr, Medailleur, ein Vlaming von 
II K _ Geburt, arbeitete um  Deutschland, Frankreich 
und für Bolton's Etablissement in Birmingham. Auf einer 
Medaille mit dem Bildnisse der Maria Antoinette von Frankreich, einer 
der im Tresor mumismatique et glyptique abgebildeten Denkmünzen 
aus der französischen Revolutionszeit, kommen die obigen Buchstaben 
vor. Der Verhindungsstrich des H ist nicht sichtbar, und somit 
könnte man I1 K vermnthen.  
2651. Johann Jakob Kleemann, Maler und Radirer, geb. zu 
Nürnberg 1'732, gest. zu Erlangen 1791, malte Bildnisse in 
3 9 K Oel und Aquarell, und radirte auch Landschaften mit Ge- 
bäuden und einzelnen Figuren. Darunter sind auch Prospekte des 
Universitätsgebandes in Erlangen. Auf den Blättern dieses Künstlers 
kommen die Initialen des Namens vor. 
 Johann JGKOD Lauer. Rechenpfennigmacher in Nürnberg, 
I I L hinterliess verschiedene Gepräge mit Büsten und anderen 
 '  Vorstellungen. 
2653. Johann Joseph Langenhönel, Maler und Radirer, geb. zu 
Düsseldorf 1750, hinterliess eine ziemliche An- 
;  öÄjXa5_ zahl von Gemälden historischen und religiösen 
 Inhalts, welche von seinen Zeitgenossen mit 
Beifall begrüsst wurden, da er sich die Kunstweise der italienischen 
Schule anzueignen wusste. Er war Hofmaler in Mannheim, und starb 
1805 in Wien. Die gegebenen Cnrsiven findet man auf einer Reihe 
von radirten Blättern mit leicht hingeworfenen Skizzen von heiligen 
Familien, mythologischen Vorstellungen u. s. w. nach italienischen 
Meistern. Diese Blätter erschienen unter dem Titel: Recueil des 
dessins graues düzpräs les fameux maitres, tires de la collection 
de VAcademie electorale Palatine des beauw-arts ä Düsseldorf; fol. 
2554. Johann Jakob Metzger, Kupferstecher, war um 1672 in 
I f Wien thätig. Er stach Bildnisse für Gualdo  
J'M'  italienische Geschichte des Kaisers Leopold. Wien 1674, 
 und dann für dessen Geschichte des Kaisers Ferdinand III. 
von 1672, fol. Dann findet man auch noch verschiednne andere Bild- 
nisse von diesem Künstler, deren mit den Initialen bezeichnet sind. 
Jacomo Re della Granbretagna. A. Bloem. del. J. J.M. f, 
kl. fol. 
Christoforo Conte Batthiani  I. LM. f kl fol. 
In Prioraäds Historie di LeoglogiljnCisafä. fl 
Thomas nton Pilgram-.      0  
Es gibt auch Abdrücke mit dem Namen. 
Gottfried Heinrich Graf von Papiienheim-. J. J. M. f- kl- fol- 
In Prioratüs Hdst. di Leopolds Cesare.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.