Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1578952
IIDB. 
2637. 
1005 
14) [R. 36. B. 46] Ansicht von Ponte Lucano auf dem Wege von 
Rom nach Tivoli. Im Rande das Wappen und die Dedication an den 
Duc de La Rochefoucault pur Jean Jacques de B 1', und links: Des- 
sinä et Grace par J. J. DB. H. 9 Z. 7 L. Br. 14 Z, 1 L. 
I. Reiner Aetzdruck vor aller Schrift. Von der grössten Selten- 
heit. Vielleicht ist das Exemplar aus dem Cabinet van den 
Zande ein Unicum, da wir kein zweites angegeben finden. 
II. Mit dem Titel, dem Wappen und der Dedication an La Roche- 
foucault, aber als Colonel du regiment de la Sarre par Jean 
Jacques de Boiss-ieu. Auf chinesisches Papier, anssem selten. 
III. Die Dedication mit dem Titel: Pair de Franc-e, statt Colonel 
du regiment de la Sarre. Vom Namen des Künstlers blieb 
nur B ohne Asterisque. Selten. 
IV. Mit dem Sterne nach B, aber bevor die obere Einfassungs- 
linie durch eine zweite Linie verdoppelt ist. 
V. Mit der regelmässigen oberen Einfassungslinie. Es ist auch 
eine anonyme Copie vorhanden. 
15) [R. 37] Ansicht der von der Saöne gebildeten Insel Barbe mit 
einem grossen Segelfahrzeug. Im Rande der Titel, und links das Zei- 
chen mit 1808. H. 7 Z. 7 L. Br. 11 Z. 4 L. 
I. Mit dem einradirten Titel im Rande und der Linie, welche beim 
Ausglitschen der Nadel in der unteren Einfassung zu bemerken 
ist. Sehr selten. 
II. Mit demselben Titel, aber ohne die Fehllixiie und ohne Adresse 
von Frauenholz und C0. Selten. 
III. Auf chinesisches Papier in demselben Plattenzustande. Selten. 
IV. Mit der Adresse von Frauenholz. 
16) [R 38] Die Maurer am Eingange des Dorfes Lantilly, genannt 
Les petits Magens. In der Mitte unten: Entree du oillage de Lan- 
tilly, links und rechts J. J. DB. 1804. H. 9 Z. 10 L. Br. 13 Z. 9L. 
I. Mit der Repetition des Titels zwischen dem erwähnten Titel 
und der Einfassung. Aeusserst selten. Vielleicht ein Unicum 
aus dem Cabinet van den Zande. 
II. Mit dem einfachen Titel. Auf chinesisches und weisses Papier. 
III. Die neueren Abdrücke.   
17) [R.41. B. 42] Ansicht von Saint-Andeole m1t einem vor dem 
Kreuze betenden Greise. Im Rande das Zeichen mit 1774. H. 9 Z. 
7 L. Br. 13 Z. 
I. Mit den Nadelversuchen rechts unten im Rande. Sehr selten. 
II. Dieselben auspolirt. Auf weisses und chinesisches Papier. 
III. Die modernen Abdrücke. 
18) R. 58. B. 60] Der Bauer mit seinem von einem Pferde bespann- 
ten Karren auf der grossen steinernen Brücke. Links im Rande 1799, 
rechts das Zeichen J.J. DB. 179.9. H. 11 Z. 4 L. Br. 15 Z. 3 L. 
I. Aetzdruck vor der Andeutung des Himmels, und vor der An- 
Wendung der Roulette in den Schattentheilen. 
II. Vollendete Abdrücke. Der obere Theil der Baumstämme rechts 
löst sich kräftig ab. 
III. Die neueren Abdrücke.   
19) [R 59] Die im Walde ruhenden Bauern, dabei ein Weib mit 
dem Kinde 8m. Composition von zehn Figuren. Links 1m Rande das 
Zeichen und 1803. H. 6 Z. 10 L. Br. 7 Z. 6 L.  
Im Cabinet van den Zande war ein seltener Abdruck mlt Tuschton. 
Die modernen Abdrücke lassen ihn nicht erkennen.    
20) [R60] Zwei Bauern und ein Weib im Gesprache 1n_ elner 
Landschaft mit Gebäuden; schönes, unter dem Namen l0rato1re be-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.