Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
CF - GI
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1567064
GAM. 
2712 
2713. 
967 
Girodet bediente sich selten eines Monogramms. Mit der Jahr- 
zahl 1813 darunter steht es auf dem Gemälde der Begräbniss der 
Atala (gest. von R. U. Massard), und noch auf einigen anderen kleineren 
Gemälden aus der früheren Zeittdes Künstlers. Ein literarisches 
Denkmal dieses Meisters erschien unter folgendem Titel: Les oeuvres 
poglhumgs de A, L. Giirodet-Trioson, suivis de sa correspondance. precädäes 
d'une native historique et miscs en ordre pur P. A. Coupin. 2 Voll. 
Paris 1829, gr. 8. In dieser Sammlung ist ein Gedicht in sechs Ge- 
sängen: La peintnre, die Uebersetzilng der Oden des Anacreon, jene 
von Hero und Leander u. s. w. Gleichzeitig ist der Brüsseler Nach- 
druck: Ocuvrcs posthumes poetiques et didactiques de A. L. Girodet-Ilrioson. 
La peinture, poeme en six chants, la correspondance du peintre sur le' 
genie de la peinture et de la poäsie etc. etc. 3 Voll. Bruccelles 1829. 
royx8. Girodet war ein classisch gebildeter Künstler. Hierin geht er 
allen seinen französischen Zeitgenossen vor. 
Viele der nach ihm gestochenen und lithographirten Blätter sind 
im Künstler-Lexicon angegeben. Hier fügen wir folgende Werke nach 
Zeichnungen des Künstlers bei.  
Eneide. Suite de Compositions de Girodet lithographieea düzpres ses 
Dessins par Aubry-Lecomte, Chatillon. Counis etc. Publ. pur M. Panne- 
tier. Folge von 78 Blättern qu fol. "Paris 1825-1827. 
60 Compositionen zu VirgiPs Aeneide, gestochen unter Leitung 
von E. Schüler, mit begleitendem Texte von K. L. Schmied. Fünf 
Hefte. Oarlsrixhe 1840, 8. Copien nach der Lithographie. 
Les Amours des Dieux. Recueil de Compositions dessinees par Girodet 
et lithographiees pur Aubry-Lecomte, Chatillon etc. etc. Auec 1m Tante 
explicative par M. P. A. Coupin. Drei Lieferungen a 4 Blätter. Paris 
1825 5., fol. 
Anacreon. Recueil de Compositions dessinees par Girodet et gravees 
par Chatitlon son Eteve, avec ta Traduction en Prosa faite egalement par 
Girodet. Mit 54 Kupferstichen. Paris 1825. fol. 
Sapho. .,Recueil de Compositions dessinees par Girodet. Paris 1828. 
Folge von 16 Blättern mit Text, 4. 
Collection de Tetes d'Etude (PIIPTÖS le Tableau peint en 1801, par 
"M. Girodet-Trioson, representant les Ombres des Heros Frangais dans le 
Palais aerien d'Ossian. tithogr. sous la direction par Aubry-Lecomte. Zwei 
Lieferungen mit 16 Blättern, fol. 
2712. Giacomo Antonio Mannini, Architektur- und Landschafts- 
G A M maler, ist bereits im ersten Bande No. 339 einge- 
'  ' flw führt, und wir haben auch auf die Radirungen des 
Künstlers hingewiesen. Auf einer solchen kommen die Initialen des 
Namens vor. Dieses Blatt gibt die Ansicht der Ruine eines Hauses 
mit grossem Thore am Ufer des Flusses. H. 3 Z. 2 L. Br. 3 Z. 5L. 
B. No. 13. Weiteres s. I. N0. 339. 
2713. Giovauni ßattigta Mercatl, Historienmaler und Radirer von 
GAMTI F Borgo San Sepolcro, war um 1604-4642 m Rom thätig. 
 ÜT ' Bartsch XX. p. 138 beschreibt 64 Blätter von seiner 
GAM F. Hand deren mit dem gegebenen Zeichen versehen sind, 
besonders Ansichtenövon Rom und der Campagna. Bartsch beschreibt 
N0. 20-71 eine Folge von 50 solcher Ansichten, es gibt aber noch 
eine zweite Folge von 24 Ansichten antiker Gebäude in Rom, Tivoli etc., 
welche der Nachforschung des genannten Schriftstellers entgangen sind. 
Auf den meisten Blättern kommt das Zeichen des Künstlers vor. Sie 
sind etwas grösser, als jene der ersten Folge. Auf einem Blatte steht 
die Jahrzahl 1642, kl. qu. 4. Mercati zeichnete auch G. M., G. M. F.. 
  
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.