Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
CF - GI
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1565975
858 
FPH 
FPR. 
2362 
2368. 
2362. Fraiicesco da! Prato, der Sohn des Hieronymus 11311 Praw, 
ist oben unter F. P. N0. 2344 als der muthmassliche Ver- 
F P HF F' fertiger einer alten Medaille mit diesen Buchstaben ge- 
nannt, und wir verweisen daher nur auf Jenen Artikel. 
2363. Francesco Mazzola il Paijmigianino ist oben unter den 
P l Initialen F. P. No. 2333 eingcfuhrt, und wir koiinendaher 
f - hier iin_r_einen Nachtrag zu dem fruheren rlrtikeäbläefeiiii. 
F'_ P_  Die Initialen f. P. I. findet 1113111111; zwäeiteä _l ruäe: 
eines radirten Blattes von Andrea Meldolla, we c es 1G 1 61 lälgxvl. 
Lahmen durch die Apostel Petrus und Johannes vorstelt,   
p. 52 No. 21. Bartscli kennt diesen Plattenzustand IllChlL. 
Die anderen Buchstaben, welche  Parmenszs Inveing bädeuän, 
stehen auf einem Kupferstiche von GiulidBonasone, _we c er ie a- 
donna mit dem Kinde auf Wolken, unten links den knieenden Johannes, 
und rechts St. Hieronymus schlafend vorstellt. Links unten im Stiche steht: 
F. P. I. V: 
I A BONASONIS 
IMITANDO PINSIT 
ET CELAVIT.    
Ausserdem ist links unten 1m Rande die AdreSSlg- s. ä- iCQgfß-f-gg 
und rechts im spatereii Drucke: Ant. Salamanca. ar S0 ES P61 
dieses Blatt No. 62.  
2364. Der unbekannte Kupferstecher mit diesem Zeichen ist oben 
N0. 2362 eingeführt, und wir geben daher hier nur den 
AFA B ß Rückweis, da man auch FPL lesen kann- 
2355. Unbekannter Maler, welcher in Sachsen thtttig weg. 2er 
F P M P 1664 k. SäßllSlSßllä Altertäumsvärein lläer Iiäeiicälä 
-     besitzt von i m ein eiiiä e aus  
zu Wildenau welches als Altardecke diente. _Es stellt iin mittleren 
Medaillen deii jugendlichen Heiland wer, und die übrläßllälaihän 5111141 
mit Blumen und Guirlaiiden geschmuckt. Im oberen an c. s e en ie 
Initialen mit der Jahrzahl 1664.  
2366. Ponipeo Lßoni, Medälilleur von Mailand, war um issv blS 
1600 in Madrid thätig, und schnitt Stempel zu Munzen 
F' POM und Medaillen. Eine solche gibt das Bildniss des un- 
F  PÜMP- glücklichen Prinzen Don Carlos, und ist mit F. POMP., 
d. h. Fecit Pompeo, bezeichnet. 
2357. Fraucesco Mazzola ll__ Parmegianino splllnaßljh 118111153 
FP Monogn-Lexic. S. 135, Gemalde mit diesen, Initia en ezelc 1 
haben. Man muss daher F. Parmensis Pmxjt lesen. Wlr WISSCII 
P nicht, wo sich ein Gemalde mit dieser Signatur findi. giiiter 
FP No. 2333 haben wir über diesen Kunstler ausfuhrlich ge an e t. 
2368. Richard Ford, Kii_nstlieb_liaber,_ ist als Schrilftsteller ung 
F P Radirer bekannt. Seine Blatter sind nach Zeic nunläeanduiä 
' E Radirungeii des Franccsco Parmegianino und Antärelä edgse: 
R F. ausgeführt, und gehörenzu den geistreichen Pro_ u_ enAritfk l  
Art. Auf das Werk, in welchem sie vorkommen, lgälägn Wäälälljäsaml Z- 
des F. Mazzola il Parmegianino unter_F. P. No.! all   i f 
macht. Die Initialen FP. beziehen sich auf F. harmegüaälgo- 11 
Blättern nach Meldolla und Correggio stehen nur die Buc s_a en F. 
Bei diesen Kunstarbeiten unterstützte ihn auch seine GattimHarriet. 
Richard Ford starb 1858_auf seinem Landgute in Heavitree biäl äxäter. 
Ansser seinem Werke mit Imitationen nach Parmegiaiibinok un S n. rea 
Meldolla, hat man von ihm auch ein geschätztes Hand oo of pam.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.