Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
CF - GI
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1565838
844 
2331 
2333. 
2331- Franz Joseph Pfeilfer, Landschaftsmaler und Kupferstecher, 
geboren zu Aken 1741, hielt sich lange in Amsterdam auf, und 
qp unternahm von da aus verschiedene Ausüüge, um Zeichnungen 
nach der Natur zu fertigen. Sie bestehen in landschaftlichen Ansichten 
mit verschiedenen Baulichkeiten, besondern ländlichen Wohnungen, mit 
der Feder und in Tusch oder Bistcr ausgeführt. Auf solchen artigen 
Zeichnungen findet man nach Brulliot das gegebene-Zeichen, und sie 
müssen von diesem Künstler herrühren, weil der genannte Schriftsteller 
sagt, dass sie um die Mitte des 18. Jahrhunderts entstanden seyen. 
F. J. Pfeiffer hatte auch einen gleichnamigen Sohn, welcher den 5. Ok- 
tober 1778 zu Lüttich geboren wurde. Er war viele Jahre Decorations- 
maler beim Theater in Amsterdam , malte aber -auch Landschaften in 
Oel, und bereicherte die Mappen der Kunstliebhaber mit schönen 
Zeichnungen. Pfeiffer jun. radirte und lithographirte verschiedene 
Blätter, und machte auch glückliche Versuche in der Aquatintamanier. 
Der Vater starb zu. Brüssel 1807, der Sohn zu Terburg in Gelderland 
den 4. August 1835. Von dem jüngeren Pfeiffer werden die von Brulliot 
erwähnten Zeichnungen wohl nicht herrühren.  
2332. Frantis Plane, Maler und Radirer, geboren zu Dimsdale in 
der Grafschaft Durham 1650, wendete sich erst nach verschie- 
E denen missglückten Spekulationen der Kunst zu, aber ohne auch 
hierin die nöthige Ausdauer zu gewinnen. Seine wenigsten Zeichnungen 
sind vollkommen vollendet, und auch die Radirnadel behielt er nur so 
lange, als ihm das Spiel derselben angenehm war. Er radirte verschie- 
dene Landschaften, architektonische Ansichten und Marinen, dann be- 
sonders Vögel in landschaftlicher Umgebung. Ueberdiess hinterliess 
Place auch mehrere Schabblätter mit Bildnissen und Genrebildern, 
welche zu den Seltenheiten gehören. Das obige Zeichen steht auf 
Blättern mit Vögeln nach F. Barlow: Multae avium species. F. Barlow 
inv., qu. 4. Auf anderen Blättern dieses talentvollen Künstlers stehen 
die Initialen F P.. besonders auf solchen in schwarzer Manier, worüber 
wir unten handeln. F. Place starb zu York 1728. 
2333. Frantesco Maria Mazzola il Parmegianino oder Parmigi- 
anino, auch Mazzuoli genannt, wurde nach den 
m3? PPP neuesten Forschungen den 11. Janner 1503 zu 
Parma geboren." Diese Notiz entnehmen wir den Memorie inlomo alla 
Rom; di Fonmnellqlo ed alle pitmre che vi Fece Franceaco Mazzola ü 
Parmigianino. Parma 18-57, 4. Der Verfasser ist Graf Luigi Sanvitale, 
der Besitzer des alten Schlosses Rocca di Fontanellato, in welchem 
Mazzola um 1533 die Fabel des Aktäon und der Dianaüi fast lebens- 
grossen Figuren gemalt hatte. L. Vigotti hat für Sanvitale's Schrift 
das Hauptbild an der Decke, und die Figuren in den_ Lünetten litho- 
graphirt, so wie das Bildniss des Künstlers, eine staatliche halbe Figur 
mit vollem Barte und breiter niederer Mütze. Der Verfasser beschreibt 
auch das Leben des Künstlers, und zahlt die Werke desselben auf. 
In den Begistri del Batzisterio di Parma ist F. Mazzola di Filippo unter 
dem 11. Gennajo 1503 als Täufling eingetragen, und den 4. August 
1540 starb er. In St. Maria della Fontana zu Casalmaggiore ruhen 
seine Gebeine. Ueber der Stelle liess ihm Cav. Antonio Enrico Mortara 
ein Monument setzen. Seine Lebensgeschichte haben Wir im Künstler- 
Lexicon VIII. S. 510 ff. erzählt, und zwar nach der ältesten Quelle in 
den Vite di Giorgio Vasari, welche aber nicht ganz sicher befunden 
wurden. Dieser Schriftsteller tischte seinen Lesern gerne Anekdoten 
auf, und eine solche ist auch die von dem übermässlgen Hange des
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.