Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
CF - GI
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1563845
1734 
1735. 
645 
zu den Radirungen des B. Biscaino ein Blatt mit der hl. Familie er- 
wähnt, welches rechts unten im Rande Eq. B. B. Jn. et fe bezeichnet ist. 
Dieses Blatt ist wahrscheinlich von demselben Meister, da. es im Mach- 
werk von den Radirungen des Biscaino abweicht, skizzenhaft behandelt 
ist, und nicht vollendet zu seyn scheint. Die hl. Jungfrau hält das 
Kind auf dem Schoosse, und der kleine Johannes steht im Begriife, 
demselben die Füsse zu küssen. Links beobachtet Joseph den Vor- 
gang, und dabei ist ein Engel. In Mitte des unteren Randes stehen 
einige lateinische Verse. Die den Künstler andeutenden Buchstaben 
gibt Marchese Malaspina nicht in Facsimile. H. 5 Z. 3 L. mit dem 
Rande. Br. 2 Z. 4 L. 
1734. Oavaliere GiuFsVeppe giamaiiltängi), Histgrienmxaler ärgelliäägi 
 ossom rone ges. zu ene ig  
E'  Diama" Bekannt durch zahlreiche Gemälde in Kirchen 
EQWS Dlwmim- und Sammlungen, welche ihn aber nur als 
EQVES DIAMß in. Meister zweiten Ranges beurkunden, hinter- 
Eqws diam: in I liess er eine bedeutende Anzahl von Radir- 
Eque Diam- IM- Zägääszhliiää Bäiiicliitfaeif'egxiitf'niiöufi 
solche Blätter. Ungefähr 10 Radirungen sind mit der Abbreviatur des 
Namelüs verseheln, und nluil däeselqsolllferklirt werdän. ADagegentbel; 
sch ei en wir B atter we c e en ac orsc ungeii es  v. ar sc 
entgangen sind. Auch im folgenden Artikel machen wir auf ein die- 
sem Schriftsteller unbekanntes Blatt aufmerksam. 
1) Venus und Mars auf dem Ruhebette sitzend. Rechts hält ein 
Liebesgott dessen Schwert, und links ein anderer den Helm. Mit dem 
Namenzdes Ilfünstlers und der Dedication an J. Slatharichi. H. 8 Z. 
Br. 5  6  
Im ersten seltenen Drucke fehlt die Adresse des P. Pagani. 
2) Venus und Adonis. Letzterer sitzt mit dem Bogenin der Linken 
auf der Erde, und greift mit der Rechten nach dem Spiess, welchen 
ihm die auf Wolken schwebende Göttin reicht. Den Hintergrund bildet 
Landschaft, und im Rande steht die Dedication an den Senator Pietro 
Toscareno. H. 9 Z. 2 L. und 6 L. Rand. Br. 7 Z. 1 L. 
3) Der Tod des Adonis. Er liegt neben seinem Hunde auf dem 
Boden, und Venus blickt aus den Wolken auf ihn herab. ldeber Adonis 
schwebt Amor, und oben links bemerkt man zwei weibliche Figuren 
in halbem Leibe. Mit der Adresse an Galeano Angiarano.   Eques 
Jos. Diamßß D. I). D. H. 7 Z. Br. 5 Z. 8 L. Diess ist eines der 
geistreichsten Blätter des Meisters.  
4) Psyche mit der Büchse der Pandora auf Wolken von Liebes- 
götterii umgeben. Mit dem Namen. H. 9 Z. 2 L. Br. 6 Z. 6 L. 
1735. Gavglleäe (533521)?!) Diginlaliitiiiih bäehlauptet hdennlyroigileä; 
ie un aer an en wir 1er 
Eq. D. P. Ein errädgiiltes Blattl welches im Peintre-graveur fehlt. "Es 
 die Heimsieg   trete Stßlszzgtäälztt: 
des Hauses in Wg (g er 21.0 81'135 GYSC G111  1B   
heran , und, links gegen den Grund zu bemerkt. man _Joseph bei dem 
Esel. Oben schweben drei Cherubim in der Glorie. Links unten steht 
Eq. 1) P und im Rande die Dedication an Franciscus Balanus. Höhe 
3 Z,  L: und 10 L. Rand. Br. 3 Z. 6_ L. Die _Platte ist oben ab- 
gerundet, so dass es sich wahrscheinlich um ein Altarbild handelt. 
Wir lesen daher Eques Diamantmus Pznxzt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.