Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
CF - GI
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557707
31 
1). Die Charitas mit zwei nackten Kindern i 1 d h  
geb_ung._ Unter den zweiten Initialen steht: Berg diln  hälftgchgÄ-Iäg; 
(lelincavit, und Ruf. p. (Rafael pinxit). H. 10 Z. 2 L. Br. 6 Z, 9 L 
13,22 Eine tanzende Nymphe  einer _Bliime. Angeblich nach 
3) Eine Gruppe von sechs männl" h F'  
und Kleidung an die Cai'ricat_iii' strdicfeiili iäldllenderwiääildehilälliesiiili 
J. Bergler, mit den ersten Initialen, qu, 4_ 
81. Oarl Gottfried Guttenber Zeich  
. I  d   
C g Jh77 60. ääIÄVöhi-d, der äforstadtngüilihergdtpdilitädliexiiäilgt 
berühmten Kürlstlers Üädäestrixadlasäzlllbsä 175g, kDIB Biographie dieses 
Künsuw nach ihrem Leben und ihren "feäiliizn 1er 862133?! Nuänberigiäehen 
folgt s. 21 das beschreibende v '11 7   " "n au 1m 
 A_ B-      crzeic niss der Blatter desselben (von 
d 0111131) HIFI handelt es sich abei um keines derselben, son- 
erii iini eine Copie nach C. Vissclier welche bei F B   
erschien. Es ist diess der holländische Ratt "ft. lßsari m Pans 
dem Titel: La Illort aux ltats. C G so 1760. gilgliiagäd Zaiclderfolunter 
82.     
(l. G. A. Oliäandorp, Malei, war iim 1768 1i1 Nürnberg thätig. 
C G. a.O.fl77JC . GI Pmaütils äfandlsßhtaltän llilild Städte  Ansichten. 
  ii s 1c e s   
Friedensthal. Eines dieser Blätter? die igllSidllaläcVOlllhlält lärrifäflllterit l-o 
obige Buchstaben.  38' mgt 
83- Gaspar Gottlieb Eisler, Zeichner, Modelleur und Kupfer- 
Q G_ EIS stechcr, war um 1740-1735 in Nürnber thäti  E1- 
t h B'1l   g g 
Q G_ EISL s ac icnisse,  des Johann Adam Tresen. 
breviatiir bezdiidlliiart Afmlnlistlrators bei m" Sebald R461 mit der Ab" 
für Wa enbq  Z 1S_. eceiiteiider sind aber seine Miisterblätter 
  g fuer. ssat de dessms servimt a lembellissement des carosses 
de ceremonic et autrcs; come ausi pour toute sorte ofornements d'un um 
nouveau ä la fraiipoise. C. G. Eisler dcl. et sculpsit Christoph Weigpli" 
senioris vidua eaccudit. Folge von 8 seltenen Bläittein 4 Eine a  M1 
501g; Väng, Blättern mit Laiibwerken, Blumen niid lfrilichten, N3.  
lagägeis sw- cäemscäiäi äil-nzilinenten-Saininlung, hat die Adresse: Joh. 
84- Giaciemo Franco, Zeichner, Knpferstecher und Ixjunsthändler, 
C? Witfvlllll aGO-1o90 in Venedignthatig. Wir haben im Künstler- 
 Lexicon IV._ S.  mehrere Blatter verzeichnet, hier handelt es 
sich nur iiiii ein einziges in folgendem Werke: _Habite ifhvomini e; 
gomic Venelia-no, cen 1a processcone Dclla serenissima Siginoria e; am; 
rirticolrzre, Cioc Trtonß. Feste et Ceremonie pvblzclie delta nobilissima 
Citta dt Venelin. fnacomo Franco forma m Frezzaria al Insigno de! 
Sole, von priu-ilegio. Folge von 25 Blättern, fol. Das Blatt mit dem 
Monograinine stellt den Prinzen Cleto vor, wie er auf dem St. Marcus- 
platze Geld answirft. Christ, Malpe und Heller haben das Zeichen 
viel zii gross gegeben. 
85- U. Gllidiziani? Diese Initialen deuten _den_ Verfertiger einer 
COGO F0 ähonen Medaille äan, welche die Bildnisse der Qardinäle 
  derigo und Gasparo da Carpegno 1675 enthalt, ab- 
gebildet ii_n Miiseo Mazziichelliano tab. CLVII. Die Initialen C. 6,111 
kOYIDGIBWIP nicht mit Sicherheit deuten. Vielleicht ist die Mgdajn 
     e 
von Guidiziani gefertiget.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.