Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
CF - GI
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1561226
970 
971. 
383 
mit der Jahrzahl 1584, qu. fol. Brentel illuminirte wahrscheinlich 
auch Kupferstiche und Holzschnitte, und darunter Blätter seiner eige- 
nen Hand. Als solche beanspruchen wir die unten aufgezählten Leidens- 
sceneu des Heilandes; Sie sind kräftig radirt, und nicht geistlos be- 
handelt. Als Zeichner verdient er indessen nicht gleiches Lob. "Seine 
Figuren sind schwerfällig, und beweisen, dass der Meister D B seinem 
Vorbilde nur mit Mühe folgen konnte. Es handelt sich nämlich um 
Copien nach der Passion von Albrecht Dürer in grossen Figuren, 
welche Bartsch und Heller nicht kennen. Sie sind 18 Z. 6 L. hoch, 
und 11 Z. 6-_9 L. breit, mit DB 1592 oder 1593 bezeichnet. 
1) Das Abendmahl des Herrn. 
2) Christus am Oelberge. 
3) Christus vor Caiphas. 
4) Die Geisslung Christi. 
5) Christus durch Pilatus dem Volke vorgestellt. 
6) Die Kreuztragung nach Golgatha. 
7) Christus am Kreuze. 
8) Das Begräbniss des Leichnams des Herrn. 
9) Christus in der Vorhölle die Altväter erlösend. 
10) Die Auferstehung des Erlösers. 
Damit ist vielleicht die Folge der Passions-Vorstellungen noch 
nicht vollständig, wir wissen aber nur von 10 Blättern. Sie gehören 
alle zu den grossen Seltenheiten 
970. David Beck, Maler, geb. zu Delft 1621, gest. im Haag 1656. 
D B Z-nx Schüler von Anton van Dyck, und einer der vorzüg- 
' P  lichsten Künstler seines Faches, ist er besonders 
durch Bildnisse bekannt, deren J. F alk trefflich in Kupfer gestochen 
hat. Auf mehreren Blättern ist er durch die Initialen D. B. als Ur- 
heber der Gemälde und Zeichnungen angedeutet. Ueber die von J. Falk 
äzstächenen Iälätter  die neuen preussisehen Provinzial-Blätter von 
 agen un Mec e urg III. 3., IV. 1. Köni sberg 1847 zu ver- 
gleichen. In diesem Jahrgange findet man Bioggraphien der,Daxiziger 
Kupferstecher von Seidel und Voigt, welche auch das Verzeichniss der 
Kupferstiche des J. Falk lieferten. Diesen fügen wir das schöne Bild- 
BISS der Königin Christina von Schweden, Brustbild in Oval von 1649, 
hinzu, fol. Ein zweites, von Beck gemaltes Bildniss dieser Königin 
hat Falk 1653 gestochen, ebenfalls in Oval, fol. Beck malte viele 
Schwedische Notabilitäten, wie Axel Oxenstierna, Gustav Horn, Leon- 
hafd Torstenson, Axel Lillie, Arfwid Wittenberg, Friedrich Christoph 
ab Hammerstein, Rupert Duglass, Gabriel de la Gardie, Jos. Christoph 
W311 Königsmark, Louis de Geer u. s. w. 
971. Unbekannter Kupferstecher oder Verleger, welcher im 
D_ B 16. Jahrhundert lebte. Die Initialen D. B. stehen auf einem 
 ' radirten Blatte des Torbido 1l Moro, welches den hl. Rochus 
mlt seinem Hunde vorstellt, B. N0. 14. Bartsch sagt, dass rechts 
guten die Buchstaben B. M. stehen, Frenzel behauptet aber im Catalog 
terpberg I. N0. 4063, dass man deutlich D. B. lese. Der Name des 
Radirers ist unter diesen Buchstaben wohl nicht angedeutet, da das 
glaät in der Weise des Torbido del Moro behandelt ist, und dessen 
en trägt.  
f _1In Catalog des Dr. B. Petzold, welchen 1843 S. Bermann ver- 
fmete, lesen wir No. 1525, dass auf dem grossen Kupferstiche des 
(19193: Vlco mit dem Uebergang der Armee des Kaisers Carl V. über 
le Elbe bei Mühlberg im alten Abdrucke die Buchstaben D. B. stehen,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.