Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
CF - GI
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1561137
374 
962. 
regelmässig zum Rechteck an. Erst später wurde sie durch 
eine zweite Linie ergänzt. Links unten steht: Dessine et Grace 
 par J. J. DB. 
V. Mit der geschlossenen oberen Linie. 
VI. Die modernen Abdrücke auf weisses Papier. 
24) [R. 39, B. 67] Ansicht der Brücke und des Schlosses Sainte- 
Colombe in der Dauphine. Rechts im Rande DB. 1800. H. 8 Z.'7 L. 
Br. 11 Z. 7 L. 
I. Vor Andeutung des Blau und der Wolken am Himmel, dann 
mit den rechts und links im Rande verursachten Eindrücken 
der Schraubstöcke. 'Sehr selten auf chinesisches Papier. 
II. Von der im Rande auspolirten Platte, ohne jene Spuren. Auch 
auf chinesisches Papier. 
III. Die neueren Abdrücke auf weisses Papier.  
25) [R. 40, B. 47] Ansicht von Arbresle im Gebiete von Lyon mit 
einem Hirten bei der Heerde. Links im Rande DB. 17.98. H. 7 Z. 
9 L. Br. 11 Z. 
I. Mit den Spuren des unreinen Randes jeder Seite, und mit 
Unterbrechung der oberen Einfassungslinie gegen die linke Ecke 
zu. Fast reiner Aetzdruck, von ausserster Seltenheit. 
II. Mit der oben verlängerten Einfassungslinie, wobei zugleich der 
Rand polirt wurde. Die übrigen Seiten des Randes sind noch 
unrein, da sie mit dem Polirstahl nicht übergangen wurden. 
Sehr selten. 
III. Mit verzerrten Stellen am Himmel, aber mit denselben Unrein- 
heiten in den drei Seiten des Randes. 
IV.oVon der am Rande polirten Platte, ohne Spuren der früheren 
Stellen. Die Schatten im Vorgrunde sind mlt dem Stichel ver- 
stärkt. Sehr schön und selten auf chinesisches Papier. 
V. Die modernen Abdrücke auf weisses Papier. 
26) [R. 42, B. 18] Ansicht der Ufer des Flusses Ain. Rechts am 
Ufer einer der beiden Männer mit der Angel Iischend. Im Rande 
gegen die Mitte DB. 1774. H. 5 Z. 6 L. Br. 7 Z. 7 L. 
I. Die linke obere Ecke der Platte ist diagonal abgeschnitten, 
nicht abgerundet. Sehr selten auf chinesisches Papier, und 
auch nicht häufig auf weisses. 
II. Die genannte Ecke abgerundet, um den Druck auf Papier zu 
erleichtern. Auf weisses und auf chinesisches Papier. 
III. Die modernen Abdrücke auf weisses Papier. 
27) Ansicht von Champ Verd bei Lyon, mit -einer zweiglosen Weide 
in der Mitte vorn: Vua de champ verd, präs de Lyon, dessinee et graväe 
pur Jean-Jacque de Boissieu   Links unten am Boden D B. f. 1764. 
H.5Z. Br.BZ.9L. 
I. Von der unvollendeten Platte. Zwischen dem Himmel und der 
Bergspitze in Mitte der Ferne ist ein weisser Zwischenraum. 
Sehr selten und schön. 
II. Jener Raum leicht mit der Nadel überarbeitet, aber vor der 
Adresse: A Mannheim, chez Dom: Artaria. Auf chinesisches 
und auf weisses Papier. 
III. Mit Artaria's Adresse in der Mitte des Randes. Auf chinesisches 
und auf weisses Papier. 
Das Gegenstück zu diesem Blatte [R. 44] stellt das k. Schloss 
Madrid bei-Paris vor, und ist mit dem Namen bezeichnet. Die Ab- 
drücke scheiden sich in jene vor und mit der Adresse Artariws, wie 
die obigen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.