Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
CF - GI
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1561064
956 
960. 
367 
2) Christus am Kreuze, mit der Stadt Jerusalem am Fusse des- 
selben. Unten an dem ganz schwarz gehaltenen Kreuze steht der 
Name J Braij, und das weisse Zeichen. Die Zeichnung zu diesem 
Bilde rührt von Jakob de Bray her. H. 6 Z. 7 L. Br. 4 Z. 9 L. 
3) Das Christkind bei den Marter-Instrumenten. Im Rande: 1m 
Krugs is myn Begin. Mit dem Zeichen, 8. 
4) Die zwölf Monate, in Vorstellungen aus dem holländischen 
Volksleben, theils von D. de Bray, theils von Ch. van Sichem ge- 
schnitten. Mit dem Zeichen und dem Namen. H. 2 Z. 4 L. Br. 4 Z. 1-2 L. 
Diese sehr seltene Folge gehört wahrscheinlich in einen Kalender 
mit gothischer Schrift aus der Offizin Enschedtäs. 
5) Eine Folge von 12 Blättchen mit Fischen, Gänsen, Schweinen, 
Kaninchen, Austern, Waffeln dzc. Mit dem Zeichen und der Jahr- 
zahl 1672. H. 5 Z. 11 L. Br. 2 Z. 1112 L.  
6) Eine Folge von 15 Blättern mit Vögeln in Landschaften, Blu- 
Inen, Marinen, Figuren, Köpfen dzc. Mit dem Zeichen, und zum Theil 
mit der Jahrzahl 1660, 8. u. qu. 8. 
Diese Blätter sind sehr selten , und von geistreicher Behandlung. 
956. Bartholomäus Dolendo, Zeichner und Kupferstecher, be- 
mg E hauptet die ihm gebührende Stelle N0. 1757 im ersten 
' 7 Bande, da man wohl eher BD, alsDB lesen wird Uebri- 
aß gens kann beim Aufsuchen Beides versucht werden. 
957. B. Denner, Kupferstecher, findet seine Stelle unter N0. 1758 
B  des ersten Bandes , und es sei daher hier der Rückweis ge- 
"w- geben. Um den bekannten Maler Balthasar Denner handelt 
RJZ. es sich nicht. 
958. Toussaint Du Breuil gehört zu den vorzüglichsten französi- 
D. F scheu Malern, welche in der zweiten Hälfte des 16. Jahr- 
"u  hunderts thätig waren. Er arbeitete in den k. Schlössern 
Zu Fontainebleau, Saiut-Germain-en-Laye, und auch im Louvre seine 
Gemälde scheinen aber alle verschwunden zu seyn. Der Kiinstler 
Starb zu Paris 1602 den 22. November. P. Fatoure und Gabriel 
18 Jeune, oder G. Giovane haben nach ihm gestochen. Auch Pierre 
Vallet hat ein paar Blätter nach ihm gestochen. Auf dem einen 
Welches durch Vulkan in der Schmiede das Feuer vorstellt findet maii 
im Rande das gegebene Zeichen so wie jenes des P. Vailet mit der 
Jahrzahl 1610. Robert-Dumesiail, P. gr. fr. VI. p. 103 N0. 3, be- 
schreibt dieses Blatt. H. 241 m. Br. 348 m.? Im ersten Drucke 
Stellt im Rande nur: IGNIS. Die Zeichen der Künstler wurden 
Später beigefügt. 
959. Abraham van Diepenbeck soll nach Brulliot I. N0. 857 
Kreidezeähnungäi mit diesem Monogramme signirt 
 haben. r war istorienmaler, und bearbeitete vor- 
7664  nehmlich das Feld dir hl. Urkunde. Auch die Zeich- 
haben wir unter lldhilgjgß siiid ilßiTdlsäbälri Itiiläiitii Mialilisteegstdlhgifdletllä 
Irgend eine Zeichnung mit dem gegebenen Monogramm kam uns nicht 
Zll Gesicht.  
960. Unbekannter Maler, dessen Lebenszeit die beigefügte Jahr- 
 zahl bestimmt. Er -malte Bildnisse in der Weise 
J 84 _ des Balthasar Denner, welcher 1747 starb. Im 
 früheren Cataloge der k. Gallerie III Dresden wird 
das Bild mit dem gegebenen Monogramme dem letzteren zugeschrieben, 
wogegen aber die Jahrzahl streitet.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.