Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
CF - GI
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1559337
194 
507. 
Die Zeichnungen fertigte Cornelius zu Rom im Auftrage des Marchese 
Massimi, welcher nach der Vollendung der Gemälde in der Villa 
Bartholdi in seinem Sommerpalaste Scenen aus Dante's Paradies in 
Fresco malen lassen wollte. Der Künstler ging bekanntlich wegen 
seiner bald darauf erfolgten Berufung nach Deutschland nicht mehr 
an's Werk, und somit kamen die Zeichnungen nach München, wo sie 
der Maler Eberle im Umrisse lithographirte. Ein Theil der Exem- 
plare wurde später in München verschleudert, und der Rest kam dann 
an einen Frankfurter Antiquar. Gute Abdrücke sind bereits selten 
geworden. 
Dante mit Beatrice, welche den Heiligen Petrus, Jacobns und 
Johannes das Glaubensbekenntniss ablegt. Nach dem Carton zu dem 
projektirten Fresco in der Villa Massimi. Gest. von E. Schaeder, qu.fol. 
Romeo und Julia. Gest. von E. Schaeüer nach einer Original- 
zeichnnng von 1819. Münchner Kunstvereinsblatt von 1837, qu.roy.fol. 
Episode aus Göthe's Faust, dessen Spaziergang am Ostertage, wo 
Alles zum Thore hinauswandelt. Gest. von Thäter, qu. fol. 
Aurora, oder der Tag, Deckengemälde in der k. Glyptothek zu 
München. Lithogr.'von J. G. Schreiner für den Münchner Kunst- 
verein 1829, gr. qu. roy. fol. 
Das Reich der Unterwelt, die Nacht, oder Orpheus und Eurydice. 
Gest. von E. Schaelfer nach dem Carton zum Frescobilde in der er- 
wähnten Glyptothek 1838, qu. roy. fol. 
Eine kleinere lithographirte Nachbildung ist von Küchler, qu. fol. 
Der Traum des Agamemnon: Mars und Venus von Diomedes ver- 
wundet. Gest. von J. C. Thäter nach dem Garten zum Deckengemälde 
in der Glyptothek zu München für den zweiten Band der Geschichte 
der neueren deutschen Kunst von A. Grafen von Raczynski (1840), 
gr. qu. fol. 
Die Schicksalsgöttinnen, nach dem Carton zum Fresco in der 
k. Glyptothek in München. Gest. von E. Schaeffer, fol. 
RaphaePs Tod. Frescogemälde in der Loggia der k. Pinakothek 
zu München. Von C. Zimmermann nach der Composition des Cornelius 
ausgeführt. Lithogr. von J. Rigal, mit Tondruck, gr. qu. fol. 
Die Schöpfung, Deckengemälde in der St. Luwigskirche zu München. 
Lithogr. in F. Hohe's neuen Malwerken aus München, qu. roy. fol. 
Die Kreuzigung Christi. Gest. von C. H. Merz nach dem Carton 
zum Frescogemälde in der St. Ludwigskirche zu München, gr. fol. 
Die Anbetung der Könige. Gestocheuvon C. H. Merz nach dem 
Carton des Fresco in der erwähnten Kirche des hl. Ludwig, und Gegen- 
stück zu obigem Blatte. 
Die Anbetung der Könige, nach dem Fresco der erwähnten Kirche. 
Gest. von E. SchaeHer, 4. 
St. Lucas, nach dem Fresco in der St. Ludwigskirche zu München. 
Von E. Schaeder gestochen, Oval, 8. 
St. Johannes, nach dem Bilde in derselben Kirche. Von Thäter 
gestochen; Oval, B. 
Das jüngste Gericht, Fresco im Chore der erwähnten Kirche. 
Gest. von C. H. Merz, imp. fol. Merz arbeitete nach dem Carton, 
und erfasste die Composition in ihrer hohen Schönheit. Die Aus- 
führung in Farben blieb bekanntlich hinter dieser zurück. 
Die Grablegung Christi. Lithogr. von J. G. Schreiner nach der 
Zeichnung, welche C. Koch nach dem Gemälde des Cornelius fertigte, 
gr. qu. fol. 
Die Grablegung Christi, nach einer Federzeichnung bei Hrn. Hof- 
rath Dr. Müller in Berlin. Gest. von A. Krüger, qu. fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.