Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
CF - GI
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1558462
300- 
von beiden den Schnitt geliefert hat. Der Monogrammist II H ist aber 
wahrscheinlich der Formschneider Johann Hauer von Altenburg, welcher 
einige Zeit in Leipzig thiitig war. Folgende Holzschnitte sind mit 
C K bezeichnet. 
1. Kaiser Carl der Grosse, mit CK. 15.93. Dieses Bildniss ist in 
den Text folgenden Werkes cingedruckt: Diünari Historie Mariisburgina. 
Leipzig 1606, fol. Es kommt p. 237 und 534 vor.  
2. Kaiser Otto I. In dem erwähnten Werke von Ditmar, p. 522 
und 553. Früher wurde aber der Stock zu Nicoloi Reisrteri Icones sit-e 
Imugines Invperalorunt, Regum, Principum, Electorum et Durum Suxoniuc. 
Jemzc. T. Sleinmann 1593; 15.97. fol., benützt. 
3. Kaiser Otto III. In dem erwähnten Werke von N. Reusner. 
4. August I. von Sachsen. In G. Fabricii Samoniae ilhqstratae Libn" 
duo poszeriores. Lipsiae 1607, fol. Das Bildniss ist auf Seite Hi in 
den Text eingedruckt. 
5. Thomingius, Rechtsgelehrtcr. Dieses Bildniss findet man an der 
Spitze der Decisiones vor Thoming. Lipsiae 1606; 4. 
6. Joachim a Benst in Planitz, mit der Unterschrift: Sie oculos. sie 
ille genas, sie ora gerebat   sanex. Dieses Bildniss, in einer Ein- 
fassung mit den vier Evangelisten, findet man in Beusüs Orlhodoaca Enar- 
ratio Evangeliorum. Lipsiae 1595, 8; und in dessen Tractalus Conubi- 
orum. Lipsiae 1597, 4. Es ist mit den kleinen Initialen CK und dem 
Monogramme HH bezeichnet, wohl jenem des Formschneiders Johann 
Hauer. Dieser Monogrammist schnitt für die Orthodoxe. Enarratio auch 
das Wappen des J. Beust. Es ist ebenfalls mit CK. bezeichnet. 
7. Biblische Vorstellungen mit lateinischem und (leutschem Text auf 
der Rückseite. Die Bilder sind in verzierten Ovalen, und mehrere mit 
den Buchstaben CK bezeichnet. Eines derselben ist mit der Jahrzahl 
1593 versehen. H. Wfß-Jf, Z. Br. 2174 Z. Anf diese unerheblichen 
Produkte macht Herr Börner aufmerksam. Er halt den Formschneider 
für jenen C. K, welcher sich nach Christ 1597 in Leipzig durch Holz- 
schnitte bekannt machte. Christ sah sie wahrscheinlich in einem Buche. 
300- Garl Kreutzberger, Zeichner und Maler, übt gegenwärtig 
in Paris seine Kunst. Im Journal amusant 1857 sind 
f Original-Lithographien in Kreidemanier von seiner Hand. 
C   Ein Blatt in qu. fol. enthält eine reiche Scene aus dem 
' bewegten Leben des Fra. Savonarola. Sie geht auf 
dem Platze von Florenz vor sich, und ist betitelt: EPTETIUG du feu offen 
d Savonarola. Links unten stehen die grösscrnBuchstaben CK weiss 
ausgespart. Eine andere Lithographie in F01. schildert jene Ballscene, 
in Folge deren König Etlimrd III. von England den Hosenbandorden 
stiftete. Rechts unten sind die Buchstaben CK, ebenfalls weiss ge- 
halten, und im Rande steht: Crealion de l'ordre de la Juweliere par 
Edward III. Einige gravirte Blätter geben Ansichten von Gebäuden 
in Paris mit Staffage aus dem Volksleben, Auf diesen Blättern stehen 
die klcinern Buchstaben CK. Kreutzberger ist erst seit 1857 Mit- 
arbeiter des Journal amusant. 
 Garl Uhristian Kehrer, Maler, geb. zu Dillenburg 1758, gest. 
zu Ballenstädt 1833. Schüler von Tischbein in Hanan, 
C  KQ  musste er mehrere Jahre (lurch Porträtmalezi seinen Unter- 
C Jg halt erwerben, und erst 1783 wurde es ihm möglich, 'die 
 Almclrmie in Dresden zu besuchen. Von 1788 an galt 
er als Maler von Hilf, und jetzt mehrten sich seine Bilder von Jahr 
zu Jahr. Sie bestehen in historischen und romantischen Darstellungen,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.