Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
CF - GI
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568102
WWW,   
Hal-ma in Antwerpen oder Amsterdam erschien, kl. fol. Die Blätter 
sind von Peter Bodart gestochen, auf welchen sich die Initialen P. B. fe. 
beziehen. Eine spätere Ausgabe hat den Titel: Les principam fande- 
menls du Dessin. pour l' usage des Curieuw ma's m 1' lumiere Pur le Tres 
Fameux Peintre Gerhard Hoet   m: soignesement graues en taille 
douce par Pierre Bodart. Leide 1723. fol. N. Rhein stach dasGemälde 
mit Venus und Adonis aus der Sammlung des Prinzen Galitzen in 
schwarzer Manier, gr. qu. fol., P. van Gunst das Bildniss des Gerhard 
de Vries, Oval fol., und G. Valck jenes des Joh. Georg Graevius, fol. 
Radirungen und Schabblätter. 
Die Blätter dieses Meisters gehören zu den Seltenheiten. Hoet 
verdient damit eine Ehrenstelle im Peintre-graveur. Sie fehlen im 
Künstler-Lexicoii, und somit verzeichnen wir sie hier. 
1) Paris schwört der Oenone Treue. Sie sitzen auf einem Hügel 
unter Bitumen, und Oenone erfasst die Hand des Geliebten. Rechts 
bei Paris liegt der Hund, neben welchem der Name des Künstlers 
steht. Im Unterrande: Cum Paris Oenona   Höhe 7 Z. 3 L. 
Breite 5 Z. 2 L. Dieses Blatt ist äusserst zart und geistreich radirt, 
und von grosser Seltenheit. 
2) Merkur bringt das Bacchuskind zu den Nymphen. Im unteren 
Rande zwei Verse: Merkur beveelt de sorgh des kleine Wyngodts aen de 
Nymfen am, 4. 
3) Amint und Testylis im Garten unter einer Colonnade in Um- 
armung sitzend. G. Hoet. Im Rande zwei holländische Verse, 4. 
4) Damet reicht in Gegenwart des Amarillus der Galathea eine 
Blume. Die Scene geht in einem Garten vor sich. G. Hoet. Im Rande 
stehen vier holländische Verse, 4.  
5) Der Hufschmied im Begriffe das Pferd zu beschlagen, welches 
von einem, Manne gehalten wird. Neben letzterem liegt ein Hund, -und 
rechts im Grunde reitet ein Mann durch das Thor hinaus. Links unten: 
.4. Verschuring pinam, rechts: G. Hoet. H. 6 Z. 1 L. Br. 5 Z. 6 L. 
 Schabhlätter.  
6) Eine heroische Landschaft im Geschmacke Poussin's. Links 
treibt der Hirt die Schafe über die Brücke und rechts trägt ein Weib 
Früchte. Der sie begleitende Mann scheint ihr den Weg zu zeigen. 
Der Hund läuft beiden voraus. Im Rande links: G. Hoedt inv. et fec. 
Nie: Wucher excud. cum Privil. H. 9   L. Br. 12 Z. 7 L. 
7) Heroische Landschaft mit drei Figuren im Vorgrunde. Der 
Mann hält einen Stab, das Weib trägt den Korb, und der Knabe geht 
gegen links mit der Handmühle. Das Gegenstück zu obigem Blatte, 
und ebenso bezeichnet. H. 9 Z. 3 L. Br. 12 Z. 10 L. 
Der Verleger dieser Blätter ist nicht Glaas Jansz. Visscherywelcher 
sich ebenfalls Nicolaus Johann Visscher nennt, sondern der jüngere 
Nicolaus Visscher, welcher 1709 in Amsterdam starb. 
Der oben erwähnte Kunsthändler Halma, welcher 1712 das Zeichen- 
buch des G. Hoet_ verlegte, _war auch Kupferstecher. Von ihm sehr 
schön gestochen ist der Triumph des Constantin nach _Ch. le Brun. 
Höhe 24 Z. Breite gegen 40 Z._ Dieser Künstler ist im Künstler- 
Lexicon, und auch anderswo nicht aufgeführt. Nach seinem Tode 
kamen die Platten zum Zeicheubuche wahrscheinlich nach Leyden,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.