Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
CF - GI
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1557129
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1558291
GIB. 
243. 
12) Der Kindermord, nach Rafael. Copie nach Marc Anton im 
Sinne des Originals. Jo B. de Cavalleriis incidebat 1561. Antonio 
Lafreri excud. H. 10 Z. 4 L. Br. 15 Z. 
Im ersten, sehr seltenen Drucke fehlt der Name des Copisten und 
des Druckers. Die Jahrzahl wurde ebenfalls später aufgestochen, da 
sie meistens fehlt. 
13) Die Anbetung der Könige. Copie nach G. B. Franco, B. N0. 2. 
qu. fol.  
Im ersten Drucke mit der Adresse des Ant. Lafreri. Später kam 
die Platte in andere Hände. 
14) Die hl. Jungfrau mit dem schlafenden Kinde auf dem Schoosse. 
Sie sitzt mit dem Buche in der Rechten, in welchem steht: Magnificat 
anima mea etc. Joseph steht rechts mit der Hand am Kinne, und 
links gibt Johannes das Zeichen, dass man das Kind nicht wecke. 
Nach Michel Angel0's Zeichnung, welche auch Philipp Soye oder Seri- 
cus für A. Lafreri's Verlag gestochen hat. Mit dem zweiten Mono- 
gramme, gr. fol. 
15) Christus speiset das Volk in der Wüste mit fünf Broden. 
Reiche Composition, welche irrig dem Rafael zugeschrieben wird. Sie 
ist höchstens das Werk eines der geringeren Schiller dieses Meisters. 
In zwei Blättern. Joh. Bapt. de Cavallerüs incidebat, roy. qu. fol. 
Im ersten schönen Drucke mit ßLafrerils Adresse. Die spätern 
Abdrücke haben die Adresse von J. A. de Paulis. 
16) Christus in der Wüste vom Teufel versucht. Schöne land- 
schaftliche Composition, mit dem Monogramme des Meisters, gr. fol. 
17) Christus mit den Jüngern beim Abendmahle. Nach Rafael, 
und Copie des Blattes von Marc Anton B. No. 26, qu. fol. 
Im ersten Drucke mit dem Namen des Stechers und der Adresse 
des Ant. Lafreri, im spätern mit jener des P. de Nobilibus. 
18) Die Krenztragung des Heilandes. RafaePs berühmtes Spasimo 
di Sicilia. J. B. de Cavallcriis inc. 1565. H. 16 Z. Br. 10 Z. 7 L. 
Dieselbe Darstellung von der Gegenseite, 1569. H. 15 Z. 7 L. 
Br. 10 Z. 7 L. 
J. B. de Cavalleriis hatte früher (1560) die Platte des Agostino 
Veneziano aufgestochen. 
19) Die Geisslung Christi an der Säule in einem von Säulen ge- 
tragenen Saale, ähnlich der Composition eines Blattes mit dem Zeichen 
M. A. B. (M. A. Bnonarotti). Im untern Rande: Joannes baptista de 
Cavalleriis incidebat Anno D. 1571. H. 15 Z. 3 L. Br. 11 Z. 5 L. 
20) Christus am Kreuze zwischen den Mördern. Links unten Jo- 
hannes, und am Fnsse des Kreuzes Maria in Ohnmacht und Magdalena. 
Nach Livio Agresti da Forli. Joannes Bapt. de Cavalleriis incid. In 
zwei Blättern, gr. roy. fol. 
21) Die Kreuzabnehmung, nach Daniel da Volterra. Joannes bdp- 
tisla de Cavalteriis incid. Hanptblatt in der Manier des E. Vico, 
ro  fol. 
y 22) Die Auferstehung Christi. Nach Livio Agresti da Forli. 
Joannes Baplista de Cavalleriis incidebat. H. 17 Z. 9 L. Br. 15 Z. 
23) Christus erscheint dem Petrus vor den Thoren der Stadt Rom, 
eines der Friesenbilder von Rafael. Domina quo vadis?  Mit dem 
Monogramme und der Jahrzahl 1567. qu. fol. 
Die spätern Abdrücke sind retouchirt. 
24) Die Himmelfahrt der hl. Maria. Nach einem ungenannten 
Meister, 1566, fol.  
25) Die hl. Jungfrau mit dem Kinde in einer Engelglorie auf 
Wolken sitzend. Schöne Composition und gut gestochen, gr. fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.