Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - CF
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1545733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1554793
20014 
2002. 
861 
Architektur und ein grosser Hofraum. Die Buchstaben BP stehen in 
der Mitte unten. H. 9 Z. Br. 7 Z. 
Bartsch P. gr. VIII. p. 20 zählt diesen Copisten zu den deutschen 
Meistern, Blätter des A. Dürer haben aber auch italienische und 
niederländische Meister copirt. Christ sagt, man deute die Buch- 
staben B P auf Battista Parmensis, dieser Meister arbeitete aber 
etwas später. 
ZÜÜI. Biagio Puccini, Maler und Radirer von Rom, wurde um 
1680 geboren. In den Kirchen der genannten Stadt sind 
:B_ P, Werke in Oel und Fresco von seiner Hand, theils mit 
den Initialen des Namens bezeichnet. Bartseh P. guXXI. 
B P- 56- p. 333 beschreibt zwei radirte Blätter mit dem Namen des 
Künstlers, wir haben aber im Künstler-Lexicon XII. S. 104 noch drei 
andere Radirungen hinzugefügt. Darunter ist eine hl. Familie mit 
dem das Kind liebkosenden hl. Joseph, und der Dedication an die 
Signora. Colonna mit den Buchstaben BP. so. bezeichnet. H. 8 Z. 
Br. 6 Z. 
ZÜÜZ. Bonaventura Peeters, Seemaler und Radirer von Ant- 
 werpen, geb. 1614, gest. 1652. Als Marinemaler 
  ß ausgezeichneten Ranges, begegnet er dem Bescliauer 
BP ,BP. ,3.P 1" in den ersten Gallerien, und seine Werke ersetzen 
die fehlenden Nachrichten über seine Lebensverhältnisse. Auf mehre- 
ren Gemälden zeichnete er mit B: P: oder B. P. ft. Auch seine radir- 
ten Blätter sind mit den Initialen des Namens versehen. Bartsch 
nahm ihn in den Peintre-graveur nicht auf, obgleich diese Blätter 
eben so schön, als geistreich behandelt sind. Sie gehören zu den 
Seltenheiten, und daher folgt hier eine kurze Beschreibung derjenigen 
Marinen, welche uns zu Gesicht gekommen sind, und theils auch 
anderwärts beschrieben werden.  
1) Redout van Willemstadt, See- und Hafen-Ansicht. Links erhebt 
sich das viereckige, thurmähnliche Wachthatls, und innerhalb des von 
Pfählen gebildeten Dammes, welcher sich von da an in das Wasser 
hineinzieht, bemerkt man drei Schiffe, wovon zwei n1it Segeln ver- 
sehen sind, und das dritte den Mast einzieht. Rechts geht ein Schiff 
mit nach links gewendeten Segeln auf bewegter See. Unten rechts im 
Rande: Joan Mcysens czvcucL. in der Mitte: Redout van Willemstadt, 
links: B. Peeters feoit. Höhe mit dem Rande 5 Z. 10 L. Br. 8Z. 9 L. 
Höhe des Bildes 5 Z. 7 L. 
Dieses schöne und geistreiche Blatt ist sehr selten zu finden. In 
der Auktion Sternberg-Manderscheid wurden 90 Thlr. dafür bezahlt. 
2) Kleine Marine. Rechts sieht man ein grosses Schiff mit schwel- 
lenden Segeln in schiefer Richtung, und links an der felsigen Küste 
breitet sich die Stadt aus. Unten fast am Rande: B. Peeters fev. Links 
im Plattenrande: Joan Meyssens excud. H. 3 Z. 1 L. Br. 3 Z. 10 L. 
 Geistreich radirt, und sehr selten. Catalog Rumohr N0. 1635. 
Auktionspreis 617„ Thlr. 
3) Kleine Marine. Auf dem Berge links zeigt sich ein Fort und 
ein Dorf mit Kirche. Rechts ist ein Schiff dem Winde ausgesetzt. In 
der Mitte unten steht: B. Pceters fe. 
Dieses sehr seltene Blatt finden wir nur im Catalog Weber (1855) 
N0. 1058 beschrieben, ohne Angabe der Grösse. Ein im Catalog 
Rigal N0. 936 beschriebenes Blatt, welches links ein von lllauern um- 
gebenes Dorf, und rechts eine Barke mit Segel enthält, könnte das- 
selbe seyn. Der Verfasser sagt aber nichts von dem Namen des
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.