Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - CF
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1545733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1554052
1818. 
787 
Saul, und unten geht David vor der Bundeslade. Rechts unten ist 
das Zeichen des Meisters, fol. Das Bildniss in kl. Oval. Dieses 
schöne Blatt ist sehr selten. 
3) Paul Jenisch, Bürger von Augsburg, mit Schnurr- und Knebel- 
bart, und grosser Krause. In verzierter Einfassung. Oben auf der 
Bandrolle steht: Christus ist mein Leben, Sterben ist mein Gewinn, unten 
liest man: Paulus Jenisch civis Augustanus, natus Antwerpiaa A? D. 
1558. 17 Jwnii. Unten in der Einfassung ist das Monogramm mit 
der Jahrzahl 1618. H. 5 Z. Br. 3 Z. 3 L. 
4) Diana und Aktaon. Sie erscheint in Mitte des Blattes mit 
zwei Nymphen im Bade, und von links her kommt Aktäon mit dem 
Hunde. Rechts vorn steigen drei Nymphen aus dem Bade, und im 
Grunde sieht man mehrere andere Figuren aus dem Gefolge der 
Göttin. Diese Darstellung ist in einer sehr reich verzierten Einfas- 
sung, welche unten das Zeichen des Künstlers enthält. I-I. 6 Z. 2 L. 
Br. 7 Z. 10 L. 
Nach Brulliot II. N0. 890 radirte Brentel eine Folge von Land- 
schaften mit historischen Scenen, welche alle in reichen Borduren er- 
scheinen. Letztere sind auf eigene Platten radirt, da Abdrücke ohne 
Bilder vorkommen. Einige Blätter tragen die Jahrzahlen 1617 u. 1619. 
5) Landschaft mit einem Hafen, wo Fische ausgeladen werden. 
Mit dem Zeichen, qu. 8. 
6) Landschaft mit einem Bergschlosse. Links unten steht: F. 
Brentet F. 1617. qu. 8. 
7) Wahre Contrafactur des Saahles in dem Fürstlichen Württem- 
bergischen Lusthaus zu Stuetgarten. dessen Länge halte 201 Schuch, die 
breytte 71. die höhe aber fünfzig vnnd einen. Innere perspektivische 
Ansicht mit vielen Gruppen von Figuren, und der Jahrzahl 1619. 
Links unten steht der Name des Künstlers. H. 14 Z. Br. 16 Z. 
8) Die Ccremonien und der Zug bei dem Leichenbegängnisse des 
Herzogs Carl III. von Lothringen, dann der solenne Zug des Herzogs 
Heinrich II. nach der Kirche, und der grosse Plan von Nancy, Alles 
nach Zeichnungen des Claude de la Ruelle. A Nancy par Blaise An- 
dre et Herm. de Loye 1608, 10 u. 11, gr. fol. 
Uebcr dieses trelfliche Werk werden wir unter den Initialen 
CDLR, d. h. im Artikel des C. de 1a Ruelle ausführlicher handeln, 
indem die Theile desselben näher zu bezeichnen sind. Der grösste 
Theil der geistreichen Radirungen ist aber von Brentel, welcher auf 
den Blättern fast immer seinen Namen beifügte. 
9) Allegorie auf einen Fürsten und seine Gemahlin. Sie sind 
von drei Göttern und drei Göttinnen umgeben, und über ihnen schwebt 
ein Engel mit Kranz und Palme. Oval, qu. 8. 
1318. Unbekannter Formschneider oder Buchdrucker, welcher 
wahrscheinlich in Erfurt lebte. Man findet eine in Holz ge- 
g schnittene Titeleinfassung mit diesem Zeichen, welches den 
Buchdrucker andeuten dürfte, nicht den Formschneider. Rechts 
und links erheben sich Pfeiler auf Basen, welche oben durch 
einen verzierten Bogen verbunden sind. Auf jedem Capitäle kniet 
ein Engel mit Flügeln, wovon jener zur Linken einen Stock erhebt. 
Die untere Leiste enthält zwei nach den Basen gewendete Seeungeheuer, 
und zwischen beiden steht ein verzierter und ausgeschweifter Tisch, 
auf welchem das Zeichen angebracht ist. Links an der Säulenbase 
steht die Jahrzahl 1520. H. 6 Z. 5 L. Br. 4. Z. 6 L.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.