Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - CF
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1545733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1550873
    
1078. Antonio Tempesta, häaler igid Kiiilpferstecher ilräntflorenlzg 
bediente sie zur ezcic nung seiner  er nic 
ANT' nur verschiedener hionogrammen, sondern auch 
AM. T. in. der Abhreviatur des Namens. Van _finldet den ab- 
gekürzten Namen auf Blättern mit istorischen 
Am- T97"? F" Darstellungen, Heiligen, Jagden, Schlachten, und 
AnLtenzp. innen. anderen militärischen Sceiieii. Sie sind von 1589 
bis 1627 datirt. 
Anh temps" Bartsch P. gr. XVII. p. 127 ff. beschreibt 1460 
Blätter von Tempesta. Ini Künstler-Lexicon XVIII. S. 173 ff. haben 
wir das Verzeichniss bei Bartsch mit Zusätzen gegeben, und mehrere 
b's dah'n nicht beschriebene Blätter im Anhange aufgezählt. Die Mo- 
nhgramiinen und Initialen des Meisters sind N0. 475, 506 n. 508 gegeben. 
lÜ79. Antonio Triva, Maler von Reggio, Guercino's glücklicher 
AM, f. ß f Nachahmer, trat 1661 in Dienste des Chnrfürsten Fer- 
H" ' (linanci Maria von Bayern. und lebte fortan in München. 
24114139  7': Er malte Bildnisse, historische und mythologische Dar- 
stellungen, sowie Landschaften mit Staffage. Im Künstler-Lexicon XIX. 
S. 101 haben wir ausführliche Nachricht über ihn gegeben, und auch 
eine grössere Anzahl von radirten Bläittcrn beschrieben, als dies bei 
Bartsch P. er. XIX. p. 230 der Fall ist. Letzterer kennt nur vier Ra- 
dirungen, nicht die Folge von 6 Blättern mit Landschaften und liiarinen, 
auf welchen sich obige Abbreviatur wiederholt. Im Künstler-Lexicon 
sind sie von N0. 8-13 beschrieben. H. 3-4 Z. 1-2 L. Br. 6 Z. 
6-9 L. Diese seltenen Blätter sind geistreich behandelt. Die Ab- 
breviatur ist zuweilen undeutlich, und statt F. steht auch f. und fecit. 
 1080. Antonio Visentini Architekt und Radirer welcher 1775 zu 
V: d l Venedig starb, zeichnete ein Titelblatt zu den land- 
Ank ("gen 6' schaftlichen Radirnngen des Marco Ricci. In einem 
Cartouche liest man: Varia Marci Ricci pictoris pracstantissimi experi- 
menta ab ipsomet autore inventa -Anno M .I).CC  XXX. Veneliis. Unten 
steht: Am. Visen. dcl. Carlo Orsolini hat das_Bl_att radirt.  
Die Exemplare der Landschaften M. Riccifs mit dem lhtelhlatte 
gehören gewöhnlich zu jenen zweiter Art, da Ricci die Blätter einzeln 
unter verschiedenen Dedicationen ausgab. Nach seinem 1729 erfolgten 
Tode wurde die iiene Gesammtausgabe veranstaltet. Bartsch P. gr. XXI. 
p. 315 beschreibt die 20 Radirungen RiecPs. 
1081. Anton Wierx, Kupferstecher, wurde uin 1550 in Amsterdam 
ÄW f geboren, und gehört zu den niederländischen Klein- 
   meistern. Er folgte noch der Richtung der älteren 
Künstler, und lieferte in dieser eine grosse Anzahl von Blättern. welche 
änsserst zart behandelt sind. Man schätzt. diesen Künstler nicht nach 
Verdienst, allein man findet in seinen Blättern so viel Schönes, so viele 
seelenvolle Motive dass abtresehen von der Bravour der Goltziiis'schen 
Schule, das Lob vielfach ,anftseinei' Seite steht. A. W ierx starb nach 11516. 
Das vollständigste Verzeicliniss seiner Bgaitteöbiindetzniaä hisdäetzt 
in unserem Künstler-LexieonBd. XXLS. 396  iges eic en r e 
nur auf einer geringen Anzahl von Stichen vorkommen. Haufig schrieb 
er den Namen aus, seltener ist die Abbreviatur desselben. 
1082. Anton Wierx, der im vorhergehenden Artikel erwähnte Kunst- 
Am [V gcul. ler. zeichnete nur wenige Blatter mit der Abbreviatur 
   des Namens. Eines derselben stellt die hl. Jungfrau 
Am- Wtthfeöil- mit dem Kinde auf der Bank sitzend vor. Links in 
halber Höhe steht: Am. W. seulp, rechts: H. V. Luylc er. H. 7 Z. 
Monogrammisten. 3a
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.