Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - CF
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1545733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1550549
436 
ANB. 
1005- 
1006. 
Schneiders S. L. Beugen, spater aber nahm sich der berühmte Henry 
Brown seiner an, und förderte das Talent dieses Künstlers in kurzer 
Zeit. Nett begleitete seinen Meister auch nach dem Haag, wo dieser 
die Lehrstelle der k. Gravirschnle übernahm. Später nach Antwerpen 
berufen, folgte ihm unser Künstler als Professor der Formschneidekunst 
im Haag. Die Zahl seiner Blätter ist bereits sehr bedeutend. Eine 
Folge ve11 Holzschnitten unter dem Titel: "Typen" gab die Nederland- 
sche Maatschappij heraus. Schöne Bildnisse von Künstlern findet man 
in Irnmerzeefs Lebens er: Werken der hollund. an vlaam. Kunstschilders etc. 
3. B. Anlsterdam 1842-1843, 8. 
m05- AIltOIIiO Abendio, Bildhauer und Wachsbossirer ven Ascona 
am Lago maggiore, wird zu den Schülern des Michel 
"m " Angele gezahlt. Er ist der Grossvater des unten 
  N0. 1007 erwähnten gleichnamigen Künstlers, in 
1T  dessen Artikel wir ausführlich über die Familie 
 1 " Abendio handeln, da die betreffenden Notizen im 
Künstler-Lexieen nicht genügen. In Mailand sind grosse Statuen von 
diesem Abendio, und aussertlem fertigte er Basreliefs in Wachs, welche 
meistens mythologische Steife behandeln, aber sehr selten geworden zu 
seyn scheinen. Auf Werken dieser Art ist das Monogramm mit dem 
Griffel eingravirt, wie das zweite Facsimile es gibt. Ein Medaillen mit 
der Toilette der Venus ist in Kupfer gestochen. Das neben Amor 
stehende Kind reicht ihr den Spiegel, während zwei Nymphen den Haar- 
putz besorgen. Heller, Leben des Albert Dürer II. S. 1088 glaubt, die 
Venus trage die Ziige der Agnes Frey, der Gattin Albrecht Dürer's, 
und scheint somit eine Compositen des letzteren Künstlers zu vermnthen. 
Der Medaillen ist mit dem ersten Zeichen versehen, und das zweite 
steht oben im Kupfersiche nach demselben. Dieses Blatt wurde einem 
unbekannten Balthasar Nickel von Nürnberg beigelegt, wie Brnlliot I. 
N0. 24 angibt, ohne sich an diesen Nickel zu halten. Es wäre eher 
noch möglich, dass der jüngere Antonio Abendio ein Waehsbild seines 
gleichnamigen Grossvaters zum Schnitte in Stahl benützt habe, und 
dass selbst der Kupterstich ve11 ihm herrühre. 
Das Todesjahr des alten Antonio Abendio ist nicht bekannt. Er 
dürfte gegen 1550 gestorben seyn. 
 Antonio Abondio senior, der im vorhergehenden Artikel er- 
wähnte Bildhauer und Wachsbessirer, tritt hier muth- 
AN Ä) ' masslich ein, da von dem folgenden, ebenfalls A N. AB. 
zeichnenden Meister, der Zeit nach keine Rede seyn kann. Man findet 
diese Signatur auf einer gegossenen Medaille mit dem Bildnisse des 
Nicelaus Baron von Madruzze, zu welcher ein Wachsinodell des alten 
Antonio Abendio gedient haben könnte. J. Bergmann gibt diese schöne 
Medaille in seinem Werke: Medaillen auf berühmte Männer des öster- 
reichischen Kaiserstaates I. Tab. III. N0.13 in Abbildung, und S. 25 ist 
sie beschrieben. Der k. k. Rath und Numismatiker Bergmann hatte 
das Exemplar der k. k. Sammlung in Wien zur Vorlage, welches ohne 
figürlichen Revers ist. Dasselbe Bildniss kommt aber auch mit einem von 
Leo Leoni gearbeiteten Gigantensturze auf der Rückseite vor, und ist 
in der Sylloge numisnzatum von J. J. Luckius S. 124 abgebildet. L. Leoni 
gehörtzu den berühmtesten Stempelschneidern der ersten Hälfte des 
16. Jahrhu-nders, es bleibt aber desswegen Antoino Abendio als Waehs- 
bossirer nicht ausgeschlossen, da sich die alten Stempelschneider öfters 
fremder Modelle bedient haben. Nicelaus von Madruzzo liess" die Me- 
daille mit dem Riesensturze 1547 zum Andenken an die Niederlage des 
Sehmalkadischen Bundes fertigen, seine einseitige Portraitmedaille scheint
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.