Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - CF
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1545733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1548972
AFB. 
561. 
279 
der Manier des letzteren ein Blatt, welches das Opfer Abrahams vor- 
stellt, qu. fol. Dieses Blatt ist wie oben bezeichnet, und kommt sehr 
selten vor. Wir haben durch Hrn. E. Harzen Kunde von demselben. 
 A. F. Bargas, Maler und Ratßrer, war Schüler von Peter Bout, 
 und um 1690 thätig, wahrscheinlich in Brüssel, 
ÄB Wir fanden das erste Zeichen auf einem Ge- 
 "Ä: Bmälde, welches eine Landschmiede bei Bäumeu 
vorstellt. Vor derselben ist ein Bauer mit dem 
Esel. Dieses Bild stimmt in der Zeichnung ganz mit den Radirungen 
des Bargas, und daher glauben wir, das hlonogramm nicht auf Anton 
Franz Boudewyns deuten zu dürfen, obgleich dieser Meister mit Bout 
gemeinschaftlich arbeitete, so dass letzterer die Staffage malte. Von 
Andries Franz Bauduins kann hier keine Rede seyn, indem er zu 
den Nachahmern des A. F. van der Meulen gehört. Bargas bildete 
auch auf den Radirungen die Buchstaben AF zum Monogramme, wie 
das zweite Zeichen nachweiset, schrieb aber den Zunamen aus. Da 
diese Blätter geistreich behandelt sind, und von den Sammlern gesucht 
werden, so geben wir hier ein genaueres Verzeichniss als bisher ge- 
schehen ist. Bartsch übergeht diesen Meister. 
i) Der Dudelsackspieler. Er steht links auf einem Steine bei einem 
grossen Gebäude mit Säulen, und in seiner Nähe sieht man zwei Kühe, 
einige Ziegen und ein Schaf. Rechts tanzt der Bauer mit seinem 
Weihe, und im Vorgrunde bemerkt man einen anderen Bauer bei eini- 
gen Kühen und Schafen. Im Grunde ist bergige Landschaft, und auf 
einem Hügel steht ein runder Tempel. Unten rechts im Rande: AF. 
Burgas jn. et f. H. 5 Z. 5 L. mit 3 L. Rand, Br. 6 Z. 6 L. 
2) Das Wirthshaus. Links des Blattes sieht man drei Reiter, 
welchen die Wirthin zu trinken gibt. Rechts führt der Knecht ein 
Pferd zum Thore hinaus, und im Mittelgrunde bemerkt man noch zwei 
andere Reiter, welche auf die Cameraden vor dem Wirthshause zu 
warten scheinen. Im Vorgrunde links sitzt ein Jäger bei seinen sechs 
Hunden auf dem Boden. Im Hintergründe rechts steht ein Schloss auf 
dem Berge. Links unten im Rande: AF. Barggs jn. et f. H. 5 Z. 
6 L. und 3 L. Rand, Br. 6 Z. 6 L.  
3) Der Mauleseltreiber, welcher den Fuss seines Thieres verbindet. 
Diese Gruppe ist in Mitte des Blattes, und daneben sitzt ein Weib 
rücklings auf dem Esel. Ein vor demselben stehender Mann ist im 
Gespräche. Unten rechts im Rande: AF. Bargas jn. et f. H. 5 Z. 5L: 
und 3 L. Rand, Br. 6 Z. 6 L. 
4) Der Brunnen mit der Venus, letztere auf dem Wagen von Tau- 
ben gezogen. Rechts des Blattes sieht man eine Bäuerin auf dem Pferde 
sitzend, welches neben der Kuh aus dem Brunnen trinkt. Daneben 
füllt der Hirt eine Schale mit Wasser, und links im Vorgrundäsieht 
man eine ruhende Ziege und zwei Schafe. Unten links im Rande: 
AF. Bargas jn. et f. H. 5 Z. 3 L. und 3 L. Rand, Br. 6 Z. 6 L. 
5) Landschaft mit Maulthieren und Reisenden. A. F. Bargas jn. et f. 
H.5Z.4L. Br.6Z.6L. 
6) Die Reisenden auf der Fähre. Rechts am Ufer sind einige Ge- 
bäude und ein Wagen kommt nach dem Landungsplatz herab: Auf dem 
Schiffe ist bereits ein Wagen mit Pferden, ein Reiter, und einige andere 
Figuren sind zur Ueberfahrt bereit. Rechts vorn an den Planken steigt 
ein Mann in den Kahn, und am Wasser links im Grunde Sleht man 
eine Kirche bei Häusern. A. F. Bargasjn. et f. H. 5 Z. 4 L. Br. 6Z. 6 L, 
7) Der Empfang der Brautleute. Die Kirche steht auf einem freien 
Platze, und an der Thüre derselben empfängt der lärägster den Zug.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.