Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - CF
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1545733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1548766
258 
AEM 
495 
498. 
Direktor Frenzel (die k. Kiipferstich-Sammlung in Dresden, S. 86) für 
ein Unicuni. Es ging aus den Sammlungen von Jos. Barnard und 
Herzog Buckingham in das Dresdner Cabinet über. 
495. Antonio Tempesta fand oben No.475 eine Stelle, und unter 
N0. 506 und 508 tritt er wieder auf den Schauplatz, da seine 
Em , Blätter auf verschiedene Weise bezeichnet sind. Seltener 
I? kommt die gegebene Ablireviatur vor. Das Moiiogramni ist 
in die Buchstaben AET zu zerlegen, der Unkiindige wird aber AE lesen. 
496. Gilles Neyts soll nach Brulliot I. N0. 306 landschaftliche 
Zeichnungen mit diesen Buchstaben als sein Eigenthum 
Es]? angedeutet haben. Das Zeichen passt auch auf diesen 
berühmten Künstler, da er nicht allein Gilles Neyts, sondern auch A. 
Neyts signirte. [n der k. (ialerie _zu Dresden ist eine Landschaft mit 
dem letzten Namen versehen. Auf seinen Radirungen steht aber GN., 
und daher kommen wir auf ihn zurück. 
497. Aeneas Vicus (E. Vice), bezeichnete "auf solche Weise die 
 Copie eines äusserst scltcnenen Blattes von Marc Anton, 
 ' B. 249. Es stellt ein origisches Fest desBacchus vor, wo 
der alte bartige 0pferpriester' auf dem nach links gerichteten Zuge von 
zwei Faunenounteirstützt wird. Rechts ist eine Therme des Faun, und 
vor ihr macht die Fannin eine uiiztichtige Bewegung durch die Beine 
gegen die Therme. Rechts an einem niederen Steinpfeiler steht: 
ROMIAE AD l S. MAR. H. 5 Z. 4 L. Br. 18 Z. 8 L.  
Unter dem Monogramin AE V. kommen wir auf Eiiea Vico zurück. 
Auch unter EV. tritt er auf. 
498. Aeneas Vicus von Parma bedient-e "sich zur Bezeichnung seiner 
AEN- v- P- MDXLVI-    
AEN' V' P" F' 1 . auch eines aus AE: V. gebil- 
  P.    XLVI. (legen ßlonogfgnnlns, und (lgr 
AEN. VIC. PAR. M. D. XLVIII. Initialen E. V.. wiarüber] an äleir 
AEN. VIC. PARM. F. M. n. XLVIII. ggirlefeäggiclfr; 121. siäinpiat 
AENE Via PARM' INCIDEK 282;494 beschreibt. eine AI: 
AENEAS VIC PARMEN- zahl von 494 Blättern, welche 
im Künstler-Lexicon XX. S. 211-222 mit Zusätzen verzeichnet sind. 
Die Blätter N0. 1-5 kommen bei Bartsch nicht vor, und wir machen 
daher mit um so mehr Recht darauf aufmerksam, als "S16 auch die be- 
kannte Abbfelflßlilll" des Namens tragen. Andere Blatter dieser Art 
reihen sich an, da sie ebenfalls die Abbreviatur des Namens haben. 
1. Beatrice Di Dante. Brustbild in Oval. Alla illustre S. Viloria Ca- 
parma. H. 4 Z. 6 L. Br. 2 Z. 7 L. Diese ist das Gegenstück zur 
Lanra del Petrarca. B. N0. 237._   
2. Francesco Petrarcha. Brustbild in Oval. Alßlllustrzss. S. illlarchese 
d'0ria. H. 4 Z. 6 L. Br. 2 Z.  L.  
3. Vitlorin Colonna. Brustbild in Oval. Alla Illustrisstma S. Domza 
Dianora Sanseverina.  4  6 L. Br. 2 Z. 8 L.  Die ersten Ab- 
drücke vor der Dedicatioir sind sehr selten.     
4. Giovaniil Boccacio. Brustbild in Oval. All S. Gio. Vmcimzo Vzglzena 
Illustre S. mio. Ohne Namen und Zeichen. H. 4 Z. 6 L. Br. 2 Z. 8  
5. La Flainettn del Boccacio. Brustbild in Oval. Al S. Vmcenzo Pt- 
nello Magnifico S. mio. H. 4 Z. 5 L. Br.  7_L.  
6. Antonio Franceseo Donl. B. N0. 244. Buste in verziertem Oval. 
Sopra le Medaglie Del Doni etc. AEN. V. P. F. H. 4 Z. 9 L. Br. 3 Z. 3 L.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.