Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - CF
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1545733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1547527
134 
301. 
mit Vieh gezeichnet und radirt habe, ist sicher, die Copien nach Guyp 
sindaber schtverfällig, und von der Gegenseite. Statt des Titels gab 
er ein Blatt bei, welches eine liegende Kuh im Profil nach rechts zeigt. 
Im Grunde ist die Ruine des Hauses Merode an der Meuse bei Dort. 
Die Buchstaben AC sind in halber Höhe der Platte beim Kopfe der 
Kuh. Die Copie dieser Blätter ist leicht zu unterscheiden, da wir 
die Originalseitc der Radirungen von A. Ouyp angeben. 
1-6. Folge von sechs Blättern mit Kühen auf leicht radirten 
Wiesenplätzen. H. 2 Z. 6 L. Br. 2 Z. 9  10 L. 
Diese Blätter kommen im späteren Drucke mit folgendem Titel vor: 
„VI Stuks koitjes Geetst door A. Cuyp." Links ist ein Schoppen, über 
welchen ein Baum die Aeste ausbreitet, bis hinauf an den Rand. 
Rechts steht ein anderer Baum. Ohne Zeichen. H. 2Z. 8L. Br. 2Z. 9 L. 
 Dieses Blatt ist nicht von Cnyp, ein geringes späteres Machwerk. 
i) Zwei Kühe. Die eine, in Mitte des Blattes, liegt nach rechts 
gewendet, die andere, links hinter ihr, steht in Verkürzung von vorn 
gesehen. Im Grunde ist einiges Gesträueh, und in der Luft bemerkt 
man acht Vögel. Rechts unten A. C. 
2) Zwei Kühe. Die eine liegt in Mitte des Blattes nach links ge- 
wendet, und nahe hinter ihr steht die zweite. In der Luft Biegen fünf 
Vögel. Ohne Zeichen.  
3) Zwei Kühe. Die stehende in Mitte des Blattes ist nach links 
gewendet, und in geringen Entfernung liegt die andere. Auf dem Flusse 
im Grunde sieht man zwei Fahrzeuge mit Segeln. Ohne Zeichen. 
4) Drei Kühe. Die erste steht in Profil nach rechts, und vor ihr 
liegt die zweite nach links. Hinter beiden sieht man die dritte en face. 
Rechts im Vorgrunde ist Schilf am Wasser. Links unten A. C. 
5) Der Hirt mit dem Knaben. Der erstere sitzt rechts auf einem 
Erdhügel, und neben ihm scheint der Knabe zu schlafen. Eine der 
beiden Kühe steht nach links, die andere liegt in einiger Entfernung. 
Links nach unten bei der liegenden Kuh A. C. 
6) Der Hirt mit seinem Weibe. Er steht links auf den Stock ge- 
lehnt, und wendet sich nach dem Weibe. Im Vorgrnnde sieht man eine 
stehende und eine liegende Kuh, beide nach rechts gerichtet. Rechts 
unten A. C. 
Folgende zwei Blätter sind ausserst selten. Man findet sie nur 
in einigen öffentlichen und fürstlichen Sammlungen. R. Weigel be- 
schreibt sie im Kunstkatalog N0. 11,655: 
7) Eine stehende Kuh gegen rechts gewendet, hinter ihr eine sau- 
fende Kuh, links ein stehender und ein sitzender Hirt. Links nach 
unten A. C. H. 2 Z.  L. Br. 2 Z. 10 L. 
8) Fünf Kühe im Vor- und lllittelgrunde einer Dünengegend lie- 
gend. Die Vordere liegt nach rechts, wendet aber Kopf und Brust 
nach vorn. Unten rechts A. C. H. 2 Z. 6 L. Br. 2 Z. 972 L. 
Das Exemplar der acht Blätter. welches Weigel vor sich hatte, 
stammt aus de GraaPs Sammlung. Ein zweites war in der Sammlung 
des Baron Verstolck van Seelen. Im Cataloge (1851) wird auch auf das 
Bildniss des A. Cnyp aufmerksam gemacht, doch ohne bestimmte An- 
gabe, dass es von ihm selbst radirt sei. 
301. Antonio Banale, genannt Canaletto, Maler und Radirer 
von Venedig, war Schüler von Carlevaris, und gründete durch 
 seine perspektivischen Ansichten grossen Ruhm. Seine Pro- 
spekte aus Rom, Venedig, London etc. werden in den vorzüglichsten 
Gallerien aufbewahrt, und finden namentlich in England die freudigste 
Aufnahme. Doch darf man den Künstler nicht mit Bernardo Bclotti
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.