Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - CF
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1545733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1556808
1062 
2553- 
Der kleine Gatechismus von Dr. Martin Luther (mit Vorwort von 
Dr. Harless). Mit 24 Originalzeichnungen von O. Paschel (und Luthers 
Porträt nach L. Cranach) in Holzschnitt von A. Gaber. Dresden 
(1852), gr. 8. 
Die Bibel in Bildern von Julius Schnorr von Carolsfeld. Leipzig 
1852 Hi, roy. 4. Dieses Werk erschien in 30 Lieferungen ä. 8 Blättern 
von A. Gaber und Anderen. Die Prachtausgabe ist auf grösseres und 
stärkeres Papier, und mit Randbordüren versehen, die Volksausgabc 
auf gewöhnliches Papier.  
Christenfreunde in Lied und Bild. Geistliche Lieder mit Holz- 
schnitten nach Zeichnungen von C. Andreae, Ludwig Richter und Julius 
Schnorr, herausgegeben und verlegt durch A. Gaber's Atelier für Holz- 
schneidekunst. 3 Lieferungen. Leipzig 1855, S. 
Vater Unser in Bildern von Ludwig Richter. In Holzschnitt aus- 
geführt von A. Geber. Dresden 1856, 8. 
Undine. Eine Erzählung von Friedrich de 1a Motte-Fouque. 
Neunte Auflage, mit zahlreichen Holzschnitten nach Adalbert Müller 
von A. Gaber. Berlin 1856, 8. 
Christus am Kreuze. O Lamm Gottes 8m. Michel Angele inv. 
Clair-obscur von 2 Platten, gr. fol. 
Es ist vollbracht. Christus am Kreuze mit Maria und Johannes. 
J. Sclmorr im). 1854, fol. 
Weihnachtsbild. Die Anbetung der Könige. Mit sieben deutschen 
Versen. H. Schäuflein im). Plctzsch del. A. Gaber m, fol. 
2553. Arnold Gallen, Münzmeister in Cassel von 1637-1657. 
ß Er liess die während seiner Amtsthätigkeit angefertigten Stempel 
theils mit dem Monogramme, theils mit den Initialen A. G. bezeich- 
nen. Künstler scheint er nicht gewesen zu seyn. Vgl. Schlickeysen S. 46. 
2554. Medailleura und Münzmeister, welche Gepräge mit den 
A G Initialen des Namens bezeichneten. Vergl. Schlickeysen, Er- 
  klärung der Abkürzungen auf Münzen 8m. S. 46. 
Andreas Gabriel, Rector und Provisor der Münze in Cattaro zur 
Zeit der venetianischen Herrschaft 1586-1588. 
Anton Groth, Münzmeister in Stockholm, 1641-1645. 
Arnold Gallen, Münzmeister in Cassel, 1637-1657. 
Aloisio Gritti, Münzaufseher in Venedig, 1688. 
Antoinß Guillemard, Stempelschneider, übte anfangs seine Kunst 
in Paris, bis ihn die Revolution seiner Stelle als Medailleur des Königs 
Ludwig XVI. enthob. Man findet schöne Medaillen von seiner Hand, 
worunter jene mit den Bildnissen des genannten Königs und seiner 
Gemahlin Marie Antoinette besonders zu nennen sind. Zu Anfang 
unseres Jahrhunderts war er k. k. Obergraveur an der Münze in Prag, wo 
er noch mehrere Stempel zu Münzen und Medaillen schnitt. Sehr 
schön sind jene mit den Porträten des Kaisers Franz II. und des Erz- 
herzogs Carl. Besonders zu nennen ist die Denkmünze auf die Agri- 
kultur, die Künste und den Handel von 1804. Auf dem Avers ist das 
Bildniss des Kaisers, und auf dem Revers sitzt die Bohemia in Beglei- 
tung dreier allegorischen Figuren. Auf etlichen Medaillen dieses Mei- 
sters stehen die Buchstaben A. G. Er starb 1812. 
Alexander Grandinson, Münzmeister in Stockholm seit 1837. Auf 
Geprägen aus dieser Zeit deuten die Initialen A. G. seinen Namen an. 

        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.