Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - CF
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1545733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1556061
988 
2365. 
6) Das jüngste Gericht. Oben erscheint Christus, von den himm- 
lischen Heerschaaren umgeben, unter ihm schweben die Apostel und 
die hl. Jungfrau, und die Engel stossen in die Posaunen. Unten 
stehen die Todten auf, und rechts und links liegt ein Skelett auf dem 
Boden. Auf der Tafel zwischen beiden steht: 
Per Ilominem Mars Per 
Ilominem Resureclio 
Mortvorvm. Ad Cor. XV. 
154-7. 
Unter der Jahrzahl ist das Zeichen eingestochen, die Andeutung der 
Stadt und das Monogramm des Verlegers ist nicht beigefügt. H. 11 Z. 
Br. 9 Z. 2 L.? 
7) Jupiter und Juno auf Wolken. Ersterer hält den Blitz in der 
Linken, und Juno, geschmückt mit dem Gürtel der Venus, sucht 
ihn zu besänftigen. Ueber ihren Köpfen halten vier Amoretten ein 
Tuch. In der Mitte unten bemerkt man das Monogramm. H. 5 Z. 
Br. 5 Z. 1 L. 
8) Venus und Amor auf einem Sockel, welcher mit einer Maske 
und einem Cartouche geziert ist. In letzterem ist das Zeichen des 
Meisters, und darunter steht in vier Zeilen: Avdaces Wnvs Ipsa Jvvat. 
H. 2 Z.  L. Br. 2 Z. 
9) Amor mit einem Fruchtbündel in beiden Händen. Er ist nach 
rechts gewandt, und links unten ist das Zeichen. In der Grösse des 
obigen Blattes. 
10) Die Centatirin mit ihren Jungen. Sie liegt quer des Blattes, 
reicht einem derselben die Brust, während ein zweites, auf dem Bauch 
liegend, säuget. Links nach unten steht das Monogramm an der Ter- 
rasse. H. 4 Z.  L. Br. 6 Z. 9 L. 
11-15. Eine Folge von 5Blä7ttern, welche unter sitzenden weib- 
lichen Figuren Tugenden vorstellen. H. 2 Z. 7-8 L. Br. 2 Z. 
bis 2 Z. 1 L. 
11) 1. Die Hoffnung mit gekreuzten Händen. Oben gegen die 
Mitte: SPES, am Sockel des Sitzes das Zeichen. 
12) 2. Die Liebe, mit drei Kindern. Oben rechts: CI-IARITAS, 
in der Mitte unten das Zeichen.  
13) 3. [B. N0. 10] Die Gerechtigkeit, mit der Waage in der 
Linken. Links oben: IVSTITIA, und unten das Zeichen. 
14) 4. Die Geduld, mit dem Lamme. In der Mitte oben: 
PASIENSIA, und das Zeichen. 
15) 5. Die MäSSigung, wie sie eine Vase ausschüttet. Oben nach 
links: TEMPERANTIA, und unten das Zeichen. 
16-22. Die G0ttheiten,_we1che den sieben Planeten vorstehen, 
von Bartsch N0. 3  9 beschrieben. H. 2 Z. 11 L. Br. 2 Z. 
16) 1. Saturn mit Sichel und Stelzfnss, wie er ein Kind auf dem 
linken Arme trägt. Links oben: SATVRNVS, und das Zeichen. 
17) 2. Jupiter mit Schwert und Schild. Links unten ist das 
Zeichen des Fisches, oben das Monogramm, und rechts: IVPITER. 
18) 3. Mars mit Schwert. und Hellebarde. Zu seinen Füssen ist 
der Widder und der Scorpion, links oben steht neben dem Zeichen 
des Gottes: MARS, und rechts das Monogramm des Künstlers.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.