Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
A - CF
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1545733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1555910
2319 
2322. 
973 
2319. Unbekannter französischer Meler,_ welcher im _i7. Jahr- 
hundert thätig war, und mit keinem der ubrigen C B. 
 zeichnenden Künstler Eine Person soyn dürfte. Es war 
 vergebens, seinen Namen zu erforschen, wir hmüssen uns 
 daher mit der Anzeige eines sehr seäeneäi Tätdlgiißll läluttgs 
begnügen von welchem wir durch Herrn Harzen un e ia en. ies _s 
Blättchen, stelltodiila hllä Famlllß vor, Marie, Jesus und Johannes m" 
zwei Enge n. va. ,  
2320 Oherubino Alberti Borghegiano fand unter dem Mono- 
    he Stelle auf welche 
gramme ABQ N0. 208 eine ausfnhrlio  
CO  O wir zur weiteren Informirung verweisen. dgieeäegägelggrl: 
Buchstaben findet man nur auf einem _e1n _g P .3 
B Stiche, B. N. 105. Dieses Blatt stclltudie Diana vor, itvl 
sie einen Hirsch und einen Bären an der_Le1ne fuhrt. FechtS 11H 8h 
stehen die Buchstaben CB, d. h. Cherubino Borgheglano- 
   h und 
2321. Florent Fidele Uonstaut Bonrgeois. Molen LlßhßgraP  
Radirer, wurde 1767 zu Qniscard geboren, unijtoilpfäfäg 
C1" B _ unterrichtet. Er erwarb sich auf dem Felde der is orilslc in 
eß Landschaft Ruhmlä (legnloltzh sind geinet grsosseäiägggzältgeit 
den k. französisc en ciössern ereis ei    1 
'     d 
als antiquirt zuruckgestellt. Auch nach Busslandbn 
Deutschland kamen Werke von seiner Hand. Die Initialen 
des Namens findet man nur auf kleinen Gemaldelnilauf   
Lithographien. Letztere bilden Folgen. Eine so c evon lt Ben 
hält Ansichten aus Frankreich, eine andere 34 lrospgktä augicha vor; 
und auch 28 Dlutter mit Ansichten aus der Schweiz 1 51 Erläutern mit 
ihm. Auch ein lithographirtes Unterrichtswevr l lllBlutt n zeichnete 
Studien nach der Natur _gab er heraus. Aui vieenl a 1er s e! Fabrim 
er CB, wie auf solchen in folgendem Werke. Bctuct de. ue r C BWF 
ques pitlorcsques dltlalte. dessmees dapres natdreel publieäs Qghteli sind 
geois, Peintre. Parzs 1804., fol. Diese itelienischenth fllslvon Guyot 
radirt und gestochen, theils von Bourgeois selbst, Deisplatten sind 
Lameau, A. Coiny, Fortier, Peidoux, Baiigean n.  ie Blatte 
auf 93 Bogen abgedrucht, fast durchgangig zwei lang (Iiingiiaisorliptior; 
Ferner lieferte er die Zeichnungen zu des Grafen de a or e  it 122 
des nouveauw jardins de la_France et des _aumens chateauw, 111 
Kupferii, fol.  C. Bourgeois starb zu Paris 1834. 
2322. Christoph liLi-elgllitel, unsd iiäßglllägißägiz: äilaällaggrljilifsllggsgg 
  zirun .   
GB, ÜB- E2313? nkönlnen, unägl wir müssen daher auf diese Künstler 
näher eingehen.   
  Nurnberg 
Christoph Fabius Brechtel war der Sohn des 1574 inhtl d 
verstorbenen Schonschreibers und Geometers Eitlärghalänläieqßeisiäg 13;, 
gab 1603 nach den Zeichnungen des Va erestlidwn Zeug" Alphabctms, 
fümembätät Iiifutschm Iglflplhuchsirlcilgiigussatint Die Schriften hat Heinrich 
bei Pan 'au mann in urn erg ,  1 h B T11 iss 
Ulrich in Kupfer gestochen, um; dlii; YyeiE-Iäidaeliididofäichxis Issdnaiheoiiml. 
es 1636 neu aufgelegt wurdä, wiffaerle-ei: nicht an, wahrscheinlich ist 
S. 38 behauptet. Er gibt eh  .b_K U,  
Rede. Der Edlen Svhrez uns: ner 
aber von folgenqem Werke-dm: Kunsthändlem in Alüm-Berg, qu. 4. 
 "m 3'" Paulus Karsten C B vorkommen wissen wir 
Vorschriften die Buchstaben    '   
gilähäälfnlginündet aber diese Initialen in MeissneWs Sciographza cosmica.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.