Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wer ist Rembrandt?
Person:
Lautner, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1533501
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1538571
Vergleichende Beschreibung der Bezeichnungen. 459 
Tafel 
III. 
Nr. 9 (die Betouche dazu auf Tafel II unter der Sig- 
natur R 9, neben R 5) zeigt ein mit hellerer Farbe aufge- 
schriebenes, theilweise auch eingekratztes Monogramm, das 
deutlich hervortritt. Es steht in schräger Richtung nach 
rechts 
oben. 
Auf 
dasselbe 
wird 
zur Vergleichung 
mehrfach 
hingewiesen. 
L age: Links neben 
A rt: II c hell. 
deni 
Hute 
Dargestellten. 
des 
P38- 
Zwei 
Portraits 
neben 
Die beiden rechts und links von Nr. 9 befindlichen 
Bildchen bringen das linke ein in der Ermitage zu St. Peters- 
burg befindliches Gemälde (Kat. Nr. 817) ganz, das rechte 
einen Ausschnitt aus einem Doppelbilde des Buckingham- 
Palace zu London nach Photographien von A. Braun und 
Comp. in Dornach und Paris zur Anschauung. S. pag. 134 
bis 135.  Es dürfte scheinen, dass die auf den beiden 
Bildchen dargestellte Dame auf dem rechten derselben älter 
sei alsauf dem linken,  dass eS SiCh hie? E1150 um ein 
später gemaltes Bild handele. Diese Ansicht wird auch 
durch den Umstand bestärkt, dass die Horizontlinie des 
rechten Bildes tiefer liegt als diejenige des linken. Vergl. 
dazu die in Theil II, Cap. IV gemachten Angaben über die 
Lage der Horizontlinie in den Werken F. B0l's. 
Nr. 10 giebt ein unverkennbares Stück 
Bildes Wieder und bringt 3 Bezeichnungen 
des betreffenden 
zur Anschauung. 
 Einerseits, aufder rechten Seite, ein grosses, 1110110- 
grammartiges B von architectonisch-strengen Formen und 
darin eine Namensbezeichnung B0l's,  andergrseits, auf
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.