Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wer ist Rembrandt?
Person:
Lautner, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1533501
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1537575
Ferdinand 
als 
B01 
Künstler. 
359 
Kunst des nachreforlnatorischen Zeitalters. Sie repräsentiren 
den geläuterten künstlerischen Niederschlag des Geistes 
der Reformation und sind darum eine unbedingt und für 
alle Zeiten giltige künstlerische Ergänzung der lutherischen 
und calvinistischen christlich-dogmatisch-ethischen Refor- 
mation. 
B01 
ist 
Classiker. 
Er 
ist 
herb 
und 
dennoch 
zart, 
urwüchsig und doch empfindsam,  natürlich und doch tief 
durchdacht,  einfach und doch vollendet und geistvoll,  
kindlich und doch so männlich,  realistisch wahr und doch 
poetisch. 
Er ist ganz ein Germane und Holländer und doch ganz 
universell; den Besten seiner Zeit hat er genug gethan, 
darum sind seine Werke unsterblich. 
In der "Zuider-Kerk" liegt begraben was sterblich an 
ihm war, und darüber wölben sich die himmelanstrebenden 
weiten Kirchenhallen, die er so liebte und einzig darzustellen 
Wusste, und die Orgel braust ihr Halleluja über dem Dichter, 
der auf die Menschlichkeit Hymnen mit Pinsel und Farben 
geschrieben hatte. 
T3 
Gäßäw"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.