Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wer ist Rembrandt?
Person:
Lautner, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1533501
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1537118
Helldunkelmalerei, 
Die 
und 
der Realismus 
B01. 
313 
umfasste, durchdrang, kurz ihre Welt, die ihr Denken, 
Fühlen und Wollen beschäftigte, mussten sie darstellen, 
wenn sie sich künstlerisch ausleben Wollten. 
den 
südlichen 
Niederlanden 
etablirte 
sich 
am 
Ende 
des XVII. Jahrhunderts von Neuem 
die überschiessende Kraft der Geister 
des XVI. und Anfang 
der Katholicisrnus, und 
wurde 
VOH 
der 
Bahn 
der 
calvinistischk 
ethischen 
Weltauf- 
fassung durch den gewaltigen Druck der katholischen, mit 
dem spanischen Staatsprincip und der Hierarchie verwach- 
senen, stehenden und fallenden Lebensinteressen von der 
freien Forschung abgetrieben und wiederum ins alte Dogma 
eingezwängt. Diese überschiessende, freie Kraft der Geister 
wandte sich einer Kunstrichtung zu, welche, die verkörperte 
religiöse Tradition und antike Welterklärung, in Rubens 
gipfelnd, der neuen Fortschritte des Geistes uneingedenk die 
"gloria in excelsis" oder den Sturz der Verdammten dar- 
stellte und den Geist 
Uebersinnlichen erfüllte 
mit sinnlichen Vorstellungen des 
oder denselben auf ästhetischen 
Genuss abdrängte. In den nördlichen Niederlanden da- 
gegen blieb der protestantisch-kritische Gedanke lebendig und 
wirkte auch menschlich-ethisch die neue Weltanschauung 
stabilirend oder ihr doch Rechnung tragend in der Kunst 
organisch 
weiter. 
Ferdinand Bofs Werke biblischen Inhaltes, welche, 
wohl keiner orthodoxen Bibelauffassung irgend Welcher 
0b- 
Art 
entsprungen, sich dennoch als Schöpfungen eines Künstlers 
von entschieden christlicher Ueberzeugung kennzeichnen, 
verdanken ihre Entstehung dem toleranteren und freieren 
Geiste jener grossen Zeit Hollands als ihrer Basis und Be- 
dingung und müssen in dieser Beziehung der allgemeinen 
Geistesentwickelung seiner Zeit und seines Volkes zugerechnet 
Werden, als deren Blüthe sie zu betrachten sind. Seine
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.