Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wer ist Rembrandt?
Person:
Lautner, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1533501
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1536393
Der 
wahre 
einiger 
den 
zugesc 
iebenen Hauptwel 
241 
brandfschen Bildes zu Grunde gelegen haben. Es ist also 
nöthig, dem Text des Johannes-Evangeliums genau zu folgen. 
Darnach ist Maria an einem Sabbather sehr frühe, da es 
noch dunkel war, zum Grabe Christi gegangen und hat ge- 
sehen, dass der Stein abgewälzt war. Nun läuft sie eilig zu 
den Aposteln Petrus und Johannes und spricht zu diesen: 
„Sie haben den Herrn weggenommen aus dem Grabe und 
wir wissen nicht, wo sie ihn hingelegt haben." Darauf be- 
gleiteten sie beide Jünger zu dem Grabe, gingen hinein und 
fanden Christus nicht, und die Jünger gingen fort. Maria 
Magdalena aber blieb zurück und weinte draussen. „Als sie 
nun weinete, kuckte sie in das Grab und siehet zween 
Engel in weissen Kleidern sitzen, einen zu den Häupten, 
den anderen zu den Füssen, da sie den Leichnam Jesu 
hingelegt 
hatten. 
Und dieselben sprachen zu ihr: Weib, was Weinest Du? 
sie spricht zu ihnen: Sie haben meinen Herrn weggenommen, 
und ich weiss nicht, wo sie ihn hingelegt haben. 
Und als sie das sagte, wandte sie sich zurück und siehet 
Jesum stehen und Weiss nicht, dass es Jesus ist. 
Spricht Jesus zu ihr: Weib, was weinest Du, wen 
suchest Du?  Sie meint, es sei der Gärtner, und 
spricht zu ihm: Herr, hast Du ihn weggetragen, so sage mir, 
wo hast Du ihn hingelegt? so will ich ihn holen. 
Spricht Jesus zu ihr: '„Maria"!  da wandte sie sich 
um und spricht zu ihm: RalJbuni! 
Spricht Jesus zu ihr: Rühre mich nicht an, denn ich 
bin noch nicht aufgefahren zu meinem Vater. Gehe aber 
hin zu meinen Brüdern und sage ihnen: Ich fahre auf zu 
meinem Vater und zu eurem Vater, zu meinem Gott und zu 
GUTGIII
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.