Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wer ist Rembrandt?
Person:
Lautner, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1533501
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1536150
Einleitung. 
ES 
hat 
vielleicht 
manchen 
Leser 
befremdet, 
dass 
ich 
in eine kunsthistorische Auseinandersetzung ein 
Element eingeführt und als ein hauptsächliches 
in die Waagschale geworfen habe. 
ethisches 
Kriterium 
Indessen bezieht sich das, was man aus dem Leben 
eines Menschen erfahrt, weitaus zum grössten Theile auf 
sein Thun, auf seine Handlungen und ist also an sich selbst 
ethischer Natur. Ich musste mich demnach auch hier mit 
ethischen Schlüssen nothwendig befassen und Rembrandts 
Wesen aus seinen Handlungen construiren, wie man einen 
Menschen auch im gewöhnlichen Leben nach seinen Hand- 
lungen beurtheilt. Ich habe hier also aus Nothwendigkeit 
und nicht mit besonderer Vorliebe moralisirt und damit nur 
ein alltägliches Verfahren eingeschlagen. 
Die wenigen Zeugnisse, Welche über die Qualität des 
reinen Intellects Rembrandts vorliegen, hätten allein zu 
einer Beweisführung nicht genügt. Die ästhetische Qualität 
Rembrandts aber war das streitige Object, welches an 
dessen allgemeinem und aus sicheren Quellen construirbarem 
WeS-en gemessen und auf seine Möglichkeit hin geprüft 
werden sollte.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.