Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wer ist Rembrandt?
Person:
Lautner, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1533501
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1535949
196 
Theil. 
Allllang; 
Eine 
Kreuzesabnahme 
im 
Stil 
V01] 
1633- 
39 
der 
National-Gallery 
ZU 
London. 
Portraits. 
24. Bildniss eines jungen 
Kniestück. Bez. und dat. Lord 
Mannes mit 
Ashburnham. 
Schnurrbart. 
P0 rtraits. 
Das 
Portrait 
der 
Saskia. 
Verschollen. 
Von 
Leeuw 
im 
Jahre 
1634 
gestochen. 
Proiilbild. 
sei 
augenschein- 
lieh 
in 
Rembrandt'scher 
Manier 
gemalt 
gewesen, 
doch 
sei 
Rembrandt 
nicht 
als 
inventor 
genannt.) 
26. 
Stolker , 
Bildniss des Lanzelot von Brederode, Zeichnung von 
nach einem verschollenen Portrait Rembrandfs 
VOII] 
Jahre 
1634. 
Bildniss 
einer 
Dame 
einer 
Landschaft. 
Genannt 
dem 
Verkauf 
V01] 
Herman 
Arentz. 
Verschollen. 
Bildniss 
eines 
Mannes 
mit 
Bart. 
Datirt 
1634. 
Es 
existirt 
davon 
eine 
Radirung. 
Verschollen. 
? Bildniss 
eines 
Ofüciers, 
VOll 
einem 
Unbekannten 
radirt. 
1684. 
Die Radimng 
Verschollen. 
trägt 
die 
Inschrift: 
Rembrandt 
pinx 
30. 
Vliet i. 
Bildniss 
J. 1634 
eines alten 
gestochen. 
Mannes mit 
Rembrandt 
Bart, von 
inventor. 
Schollen. 
31. Ein bekümmerter Alter, im Profil, die Hände 
faltet, von Vliet i. J. 1634 gestochen. Rembrandt als 
ventor 
genannt. 
Verschollen. 
32. Brustbild eines Greises mit Bart. Von Vliet ge- 
stochen 1634. Re1nbrandt als inventor genannt. Verschollen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.