Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wer ist Rembrandt?
Person:
Lautner, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1533501
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1535611
des 
Prüfung 
künstlerischen Entwickelungsganges Rembrandüs. 
163 
Figuren." Bezeichnet und datirt 1649. 
tönige Färbung und breite Malweise." 
"Etwas trübe, 
Prag, Galerie 
ein- 
der 
Kunstfreunde. 
2. Vision des Daniel. "Der Engel Gabriel zeigt 
in Ehrfurcht niedergesunkenen Propheten einen Bock 
seits eines zerklüfteten Baches." Unbez. und undat. 
dem 
jen- 
(Um 
1648- 
Berlin. 
 Reiterbildniss des Marschall Turenne. "Auf dunklem 
Apfelschimmel hinaussprengend. Kaum vierzigjährig; in 
reicher Uniform. Rechts hinter ihm sein Diener. Links im 
Mittelgrunde eine Staatskarosse mit vier Insassen einem 
Parkthore zufahrend. Ganze Figuren. Gemalt 1649." (Un- 
datirt?) "Eines seiner eigenthümlichsten, aber nicht her- 
vorragendsten Werke. Das Pferd auffallend hölzern ge- 
zeichnet. Die Färbung etwas einförmig bräunlich, aber klar 
und leuchtend, die Behandlung sehr breit und im Grunde 
selbst flüchtig, mit Ausnahme des sorgfältig durchgearbeiteten 
Kopfes." Im Besitz des Earl Cowper, Panshanger. 
1650. 
4. Hanna und Samuel. "Die Prophetin Hanna unter- 
richtet ihren Sohn Samuel im Lesen." Kniestück. Bez. aber 
ulldat. Um 1650. „Kühle und schwere Färbung; theilweise 
kleinliche Behandlung." Petersburg, Ermitage, Kat. Nr. 822. 
 Sturz des Haman. „Harnan steht reuig vor Ahasver. 
1111 Grunde links Mardochäus. Halbe Figuren." Bez., aber 
ulldatirt. Um 1650. "In der Behandlung ein zweifelloses 
und charakteristisches Werk dieser Zeit; in der Anordnung 
der Figuren wie im Ausdruck ist es aber für den Meister 
auffallend nüchtern und lahm." Petersburg, Errnitage, Kai, 
Nr. 795.  
11x
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.