Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wer ist Rembrandt?
Person:
Lautner, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1533501
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1535083
110 
T heil. 
Capitel. 
Den 
armen 
Rembrandt 
aber, 
welcher 
allen 
Ziehungen des privaten und öffentlichen Lebens sich als 
unvollkommen erwies,  als Autor dieser vergeistigten 
ethisch-religiösen Historienbilder und der charaktervollen 
markigen Hauptportrait-Stücke noch ferner anzuerkennen, 
kann unserem modernen Causalitätsbewussisein nicht mehr 
entsprechen. 
Die 
moralische 
Negation 
kann 
nicht 
die 
in 
demselben 
Kräftecomplex 
(Geiste) 
enthaltene 
positive 
Ursache 
eines 
m oralischen 
Superlativs 
sein, 
das 
geistig 
Niedrige 
kann 
korn 
nicht 
einer 
das geistig Hohe schaffen, 
Distel kann keine Palme 
 aus dem Samen- 
Wachsen. Das aber 
müsste 
naturgesetzlich 
möglich 
sein , 
Wenn 
Rembrandt 
als 
Autor der ihm zugeschriebenen Werke ferner sollte gelten 
können. Demnach also haben wir uns  un1 an KollofFs WVorte 
zu erinnern  
"Rembrandt" 
 unter dem augenblicklich geltenden Begriffe 
nicht sowohl einen Menschen zu denken, in 
dessen 
Brust 
zwei 
gänzlich 
verschiedene 
Seelen 
wohnten, 
sondern vielmehr zwei gänzlich verschiedene 
mit Wesentlich verschiedenen Charakteren. 
Mens chen 
Alle haupt- 
sächlichen 
Kunstwerke 
aber, 
Welche 
unter 
dem 
Remb randt- 
begriff subsumirt werden und an Welche man bei Nennung 
dieses Namens in erster Linie und fast ausschliesslich denkt, 
haben sonach mit der actenrnässig feststehenden Person 
Rembrandts nichts zu thun, sondern sind durch eine Art 
von Sagenbildung mit jenem Künstler in unwahre Verbindung 
gebracht worden,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.