Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Bis zum Tode Julius II.
Person:
Springer, Anton
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1529639
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1530488
RAFFAEDS 
JUGEND 
UND 
LEHRZEIT. 
Ereignifs erfcheintwräthfelhaft, wenn Raffael fchon feit den Knabenjahren 
{ich in der unmittelbaren Nähe Peruginds bewegte und Fortfchritt an 
Fdrtfchritt {till und Pcetig fügte. Männern des täglichen Umganges 
konnte der Gegenfatz der Kunftweife fchwerlich plötzlich und mit über- 
wältigender Kraft {ich offenbaren. Dagegen ift die Thatfache leicht er- 
Federzeichnung in 
Oxford, 
klärlich, wenn man annimmt, dafs mit Raffael eine neue frifche bis zu 
einem gewiffen Grade felbftändige Kraft die Werkfiätte Peruginds betrat. 
Vielleicht darf eine Erfahrung, welche durch den Ueberblick der 
ganzen Entwickelung RaffaeFs gewonnen wird, fchon hier Platz finden. 
Kein Künfiler befltzt eine fo unbefchränkte Empfänglichkeit für äufsere 
Anregungen wie Raffael. Jeder neue Reiz, welchen ihm die Natur, die 
wechfelnde landfchaftliche Umgebung bietet, jeder neue Zug in der künft-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.