Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Bis zum Tode Julius II.
Person:
Springer, Anton
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1529639
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1530086
BUCHELANGELUS 
JUGEND. 
Bürger theilnehnien follten, einen würdigen Raum zu fchaffen. _Zu den 
Beratliungen darüber foll man aufser Simone il Cronaca, Giuliano da 
      San Gallo, Baccio dÄ-Xgnolo 
  und Leonardo da Vinci 
 auch Michelangelo trotz 
  feiner rofsen urrend be- 
[aß  g g b 
 rufen haben. Da bereits 
3;?    am I9. Juli 1495 die Aus- 
E9411 pi    
   mm fuhrung des Werkes Cro- 
 "zu l; j__     naca übertragen wurde, 
  er e.   
 "Wiki fvml  mufs Michelangelo fchon 
 33W"     ' '33, u 1   
    "Wßlg   "l vorher nach Florenz zuruck- 
 n  im!  
 w:  ß {l  {v1 FllmäuiiIiEmmUlilmlmWI   gekehrt fein- m) 
  i;  W511i),    hin Glied der Nebenlinie 
     der Medici, Lorenzo di 
 Äii 71.       Pierfrancesco, welcher ilCll 
     _,i  w"    von Piero Medici fernge- 
      _    halten und zur Volkspartei 
"ä F    f .     weschla en hatte wurde 
  zfir.  r  b  g ' 
 Ü. 1.. tyW-I-   M-J.  v;    
   fffixr   x  hier fein Gonner und gab 
 li" f "w.    ihm auch einige Befchäf- 
   (k!  1x 3;.  u; JG.    y  Y 
  V N5 j 3..     tigung. bie u a1 u eder 
         1A 7    ausreichend, noch winkten 
      l  ihm von anderer Seite 
  v5. Sßiliflfir; ivi:  2   
       Zwß   lohnende Aufgaben. Die 
"x  ililx" l  Ü-"ti-I   
   a {chweren Zeiten, unter 
lä-Ä-Iäisixxß   [Qään  denen Florenz darnieder 
"Ä-    i; 2225i      
 kxriwlllägf     lag, die innere Paiteiung, 
   k.        die äuisere Krie s refahr 
X  g E, 
;iy N 3x giliva   ä:ö 12-11;  
kikiilfili gQXS    legten der altgewohnten 
2? dfizßlär. in  i  f?  Kunitpflege arge 1' effeln 
 ii     an. Michelangelo verließ 
 qwdr"    uyßx    dahei fchon nach jahres- 
      e 1     
    j frift wieder die Heimath 
l "i-  und zog nach der Stadt, 
Fig. 4. Marmor atuette des h. Petronius.     
Bologna S_ Semenicäh in welcher {ich allmahhch 
die Künftler Italiens zu 
fammel n 
begannen  
nach 
Rom. 
Ihn 
trieb 
dazu 
noch 
ein 
bcfonderer 
Vafari 
448.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.