Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Bis zum Tode Julius II.
Person:
Springer, Anton
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1529639
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1531203
128 
DIE 
MADONNEN 
RAFFAELS. 
warf Raffael die ganze Compofltion, die Louvrezeichnung dagegen schildert 
aufser der forgfaltig ausgeführten Hauptgruppe nur noch rechts den 
trauernden Lieblingsjünger Chrifti. Gemeinfam ift beiden Skizzen die 
Anordnung der Hauptgruppe. Die Mutter und Maria Magdalena haben 
{ich in die theuere Laft getheilt; diefe hält die Beine Chrifti, fein Haupt 
ruht im Schoofse der Madonna, welche wieder von zwei Frauen geftützt 
wird. An die Stelle des kalten todten Steines, auf welchen bei Perugino 
der Körper niedergelaffen wurde, ift hier ein lebendiges, liebevolles 
Auflager getreten. Halb fitzend erfcheint, um noch die weiteren Unter- 
fchiede anzugeben, Chriftus bei Perugino, der horizontalen Lage viel 
mehr genähert auf beiden Raffaeffchen Zeichnungen, welche auch dadurch 
von dem älteren Mufter abweichen, dafs fie die unmittelbare Sorge um 
den Todten ausfchliefslich Frauen übergeben. Dadurch empfängt die 
vKlager einen milderen, zarteren Ton. Auch fonft noch erkennt man 
deutlich, wie fehr das Streben des Künftlers, die Schilderung empfindungs- 
reich und ausdrucksvoll zu geftalten, überwiegt. Als erfahrener Wann 
hatte Perugino insbefondere die ftiliilifche Ausbildung der Compofition 
in das Auge gefafst, die Gliederung des Bildes in Gruppen, den Aufbau 
der Hauptgruppe in derffhat auch in vollendeter Weife durchgeführt. 
{An diefe Dinge denkt Raffael zunächft nur nebenbei. Am wenigften 
fucht er in denfelben feinen Lehrer zu übertreffen. Den Schwerpunkt 
legt er namentlich in der Louvrezeichnung in die feine pfychologifche 
Ausarbeitung der Scene. Die Mutter hat das nächfte, das höchfte 
Anrecht an den Schmerz. Sie hat alle Qualen und Leiden mit dem 
Sohne empfunden, fie ift in ihm mitgeftorben. Der Mutter gab daher 
Raffael die Rolle der Schmerzensreichen, in ihr fammelte er den Ausdruck 
tieffter Ergriffenheit. Ueberwältigt von der Empfindung bricht fie 
zufammen. Da wenden nun die anderen Frauen ihre Theilnahme von 
dem Todten der Lebendigen zu und bemühen flch, die Madonna zu 
ittitzen und zu tröften. Nur mechanifch hält Magdalena die Beine Chrifti 
auf dem Schoofse, ihre Hände berühren den Leichnam, Geficht und 
Blick fmd aber wehmuthsvoll auf die Madonna gerichtet. Noch inniger 
drückt forgliche Theilnahme die hinter der Magdalena Pcehende Frau 
aus, welche mit leifer Hand das Kopftuch der Madonna lüftet. Diefe 
Figur fehlt auf der Oxfordzeichnung, und auch der bärtige Mann, welcher 
über der Frauengruppe, diefe abfchliefsend, mit ausgebreiteten Armen 
fleht, ift auf derfelben zur linken Gruppe gefchoben worden. Durch alle 
diefe Züge erfcbeint das Louvreblatt als das bedeutendere, vollendetere, 
und möchte man auch feine iEntitehungszeit fpäter anfetzen, wenn nicht 
die gröfsere Annäherung an das Vorbild Peruginds  der Mann mit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.