Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Goethes Ästhetik
Person:
Bode, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1525823
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1526937
Das 
XVe-sen 
Dichters. 
des 
79 
Wissenschaft und Künste lauter Irdisches und nichts 
weiter als ein Produkt rein menschlicher Kräfte wahr- 
nehmen wolleJ) "Versuche es aber doch nur einer 
und bringe mit menschlichem Wollen und menschlichen 
Kräften etwas hervor, das den Schöpfungen, die den 
Namen Mozart, Rafael oder Shakespeare tragen, sich an 
die Seite setzen lasse!" 
Das antike Bild für die göttliche Inspiration des 
Dichters ist der Besuch der Musen; Goethe brauchte 
es häufig, da es für seine eigene Erfahrung so richtig 
pafste. „Ich fürchtete, die Musen niemals wieder zu 
sehen," schreibt er einmal an Schillerfl) "wenn man 
nicht aus Erfahrung wüfste, dafs diese gutherzigen 
Mädchen selbst das Stündchen abpassen, um ihren 
Freunden mit immer gleicher Liebe zu begegnen!" 
Wie nahe der echte Dichter dem Wahnsinnigen ver- 
wandt ist, hat Goethe zeitweilig auch an sich erfahren; 
deutlich hat er es dann im ,Tass0' und anderwärts dar- 
gestellt. Sein eigener Verstand war ja so nüchtern, 
klar und scharf dafs seiner Umgebung der Respekt 
davor nie fehlte; aber zuweilen, in enthusiastischen 
Stimmungen, schien er ihnen doch wie im Wahne zu 
reden. "Höre, Goethe schwärmt!" tlüsterten sich dann 
die Damen ins Ohr,3) oder sie redeten ihn gar an: 
„Sie närrischer Geheimeratlw) Von seinen Gedichten 
sagte er selber 
"Andere verschlafen ihren Rausch, 
Meiner steht auf dem Papicrcßö) 
1) Eckermann, II. März 1832.  2) I5. Juli 1798, Neue 
Ausg. IV, I3, 207,   Eckermann, 15. November 1823.  
4) v. Müller, I. März 1830.  F") Gedichte, Zahmc Xenicn.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.