Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Goethes Ästhetik
Person:
Bode, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1525823
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1529117
Die 
Dilettanten. 
297 
sekundären Figuren dran kommen und alle unteren 
Kunsteigenschaften, die zur Technik gehören. Es wird 
nun auch im Thale licht, statt dafs sonst nur die hohen 
Berggipfel Sonne trugen. So ist es auch mit anderen 
Stimmungen des Geistes, mit der religiösen, amourösen, 
bellikosen und anderen. In einzelnen Individuen sind 
sie zu allen Zeiten gewesen und noch. Aber allgemein 
Verbreitet nur zu gewissen Zeitaltern, und immer sind 
sie der Kometenschwanz irgend eines in diesen Dingen 
ausgezeichneten Mannes oder mehrerer, in denen, wie 
an der Spitze der Berge, zuerst diese Morgenröte 
schimmerte. ]ede solche Stimmung lebt einen Tag, hat 
ihren Morgen, Mittag, Nachmittag und Abend. So ist's 
mit der Kunst, so wird es auch mit der Poesie werden, 
die jetzt im Nachmittag ist." 
 154?
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.