Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Goethes Ästhetik
Person:
Bode, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1525823
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1528575
Genießen 
Das 
Kunstwerke. 
der 
243 
Meister werden, die sich in Kunstwerken ausgesprochen 
haben. Und „s0 eine wahre, warme Freude ist nicht 
in der Welt, als eine grofse Seele zu sehen, die sich 
gegen Einen öffnetf") 
„Trifft man wieder einmal auf eine Arbeit von Rafael, 
SO ist man gleich vollkommen geheilt und froh," das 
erlebte Goethe in Italien; solche Seelenärzte täglich 
aufzusuchen, hat er oft geraten. 
 
Wcrther.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.