Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Goethes Ästhetik
Person:
Bode, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1525823
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1527405
126 
Ästhetik. 
Goethes 
nur eine einzige Form ist in jedem Falle die beste. 
Auch ist bekanntlich alles Vernünftige schon einmal 
gedacht. „Der thörichteste von allen Irrtümern ist, wenn 
junge gute Köpfe glauben, ihre Originalität zu verlieren, 
indem sie das Wahre anerkennen, was von andern schon 
anerkannt wordenf") 
Da wir nun einmal, wollend oder nichtwollend, von 
Andern beeintlufst werden, so thun wir gut, uns frei- 
willig unter die besten Einwirkungen zu begeben. Wir 
haben sie von den anerkannt grofsen Meistern zu er- 
warten, und unter ihnen sollten wir besonders diejenigen 
wählen, die uns gerade an solchen Stellen fördern, wo 
wir schwach sind. Goethe erzog seinen Geschmack 
und sein Können an solchen grofsen Vorbildern bis zu 
seinen letzten Tagen. Er war längst der gebildetste 
Nlann seiner Zeit, aber nie hörte er auf, sich zu bilden. 
Immer wieder war er ein Schüler der Griechen, und 
ebenso Raphaels, Shakespeares, Molieres; immer wieder 
bekannte er, welche Güter er auch weniger berühmten 
Meistern, wie Goldsmith und Sterne, verdanke. 
„Ich lese von Moliere alle Jahre einige Stücke, so 
wie ich auch von Zeit zu Zeit die Kupfer nach den 
grofsen italienischen Meistern betrachte. Denn wir 
kleinen Menschen sind nicht fahig, die Gröfse solcher 
Dinge in uns zu bewahren, und wir müssen daher von 
Zeit zu Zeit immer dahin zurückkehren, um solche Ein- 
drücke in uns aufzufrischenf") 
„Es kommt nur immer darauf an," fuhr er gegen 
Eckermann einmal fort, "dafs derjenige, von dem wir 
Maximen und Reßexionen. 
I2. Mai 
9) Eckermann,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.