Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1525549
324  
VollsläTndigqs 
Register 
Loggien des Vatican I 267-270. I_I 202-230. III 126. 
Cartons zu der Apostelgeschiehte II 250-258. 
Tapeten für die Kapelle Sixtina I 270-279. II 230-258. 273. 
127-129. 
 für die Peterskirche I 279. 336. II 260-270. III 129. 
 mit Kinderspielen II 271. 
 aus dem Alten Testament III 131. 
Kapelle Chigi I 248-249. II 446-448. 
 der Magliana I 290. II 350. III 149. 
Badezimmer im Vatiean I 284-287. II 277-282. III 131. 
Loggia der Farnesina I 303. II 342-350. III 148. 
Villa Palatina I 287. II 284. 
 Rafaele I 287. II 286-288. III 132. 
 Madonna I 252. II 457.  
Altes 
Testament. 
48 Darstellungen in den Loggien des Vatican. 
Gott trennt das Licht von der Finsterniss II 210. Z. III 299. 
Scheidung des Wassers von der Erde II 210. 
Schöpfung der Sonne und des Mondes II 211. 
 der Thiere II 211.    
 der Eva II 211. 
Sündenfall II 211. 
Vertreibung aus dem Paradiese II 212. Z. [II 270. 
Bau der Arche Il 212. 
Sündfluth II 213. 
Ausgang aus der Arche II 213. 
Noa's Opfer II 213. Z. III 299. 
Abraham und Melchisedech II 214. 
Verheissung an Abraham II 214. 
Die drei Engel II 214. 
Loth's Flucht II 214. Z. III 300.  
Gott erscheint dem Isaak II 215. 
Isaak herzt Rebekka II 215. 
Isaak segnet Jakob II 215. 227. 
Esau verlangt den Segen II 215. 
Jakob sieht die Himmelsleiter II 216. Z. III 300. 
Jakob am Brunnen II 216.  
Jakobs Werbung um Bahel II 216. 
Jakob's Heimkehr II 216. 
Joseph erzählt seine Träume II 217. Z. III 300. 
Joseph verkauft II 217. 
Joseph und Potiphafs Weib II 217. 
Joseph vor Pharao II 218. 
Findung Mosi II 218. Z. III 246. 300. 
Feuriger Busch II 219. 
Durchgang durchs Rothe Meer II 219. Z. III 245. 280. 
Moses schlägt Wasser aus dem Felsen II 219.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.