Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1525268
296 
Naclelräge 
2 7! Tll 
Verzeiclnziss 
Hinter ihm rechts stehen noch vier Männer. Fries- 
artige Composition, schattirt und mit Weiss gehöht. 
14 bis. Ein Richter. Er sitzt auf erhöhtem Sessel, und 
wird ihm von einem jungen Mann links etwas hinge- 
reicht. Vor diesem ein Schreiber, der mit einem F usse 
auf einer Stufe steht und auf seinem Pinie schreibt. 
Rechts ein bärtiger Mann, der in der Verzweiflung 
über das über ihn gefällte Urtheil mit der Rechten in 
die Haare greift, weshalb ihn der Richter mit der er- 
hobenen Linken zu bedeuten scheint. qu.-fol. 
15. Fiopf zu einem Gott Vater mit langem Bart und 
der zum Segen erhobenen Hand. Lebensgross breit 
in Kreide gezeichnet. Fragment eines Cartons, der 
sich jetzt in der Pariser Sammlung im Louvre befin- 
det. fol. 
16. Zwei Weiber im Gespräch. Die eine Frau kniet 
und ist unbekleidet, die andere, mit einem Bein nieder- 
gekniet, ist bekleidet. Beide im Prolil gesehen, befin- 
den sieh gegeneinander über. qu.-fol. 
17. Gruppe aus der Schule von Athen, Seite links. 
Pythagoras mit zwei Schülern, dem Averroes und dem 
Herzog von Urbino, sodann der auf seine Schrift zei- 
gende stehende Anaxagoras und der auf den Elnbogen 
gestützte Heraklit, nebst Andeutung des Plato mit drei 
Schülern in der Ecke links. qu.-l'ol. 
18. Gruppe zur Disputa. Studium zu drei Figuren 
nach einem unbekleideten Jüngling: erstlich zu dem 
Kirchenvater Hieronymus, sodann zu einem hinter ihm 
stehenden Mann und einem knienden, bewundernd hin- 
sehenden Jüngling kL-fol. 
19. Zwei Mütter mit ihren Knaben und ein vom 
Rücken gesehener zur Erde sitzender Hnahe. qu.-l'ol. 
F ederentwurf, jetzt in der Sammlung im Louvre. 
20, Sechs Weiber im Gespräch. Hinter der Sitzen- 
den noch ein liind. Diese Federzeichnung in Folio ist 
von Baccio ßandinelli und in der Sammlung des Louvre 
als solche unter Nr. 32 ausgestellt. 
Q1. Venus zeigt dem Amor die Psyche. Studium zu
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.