Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1525227
292 
Nachträge 
ZIUTZ 
Verzciclnziss 
Ganze Figuren und andere. Auf grau Papier mit der 
Feder gezeichnet, aquarellirt und gehöhl. H. 17", br. 
12"  Nr. 71. 
119.Eine Taufe, dabei verschiedene Figuren mit nach 
dem Himmel erhobenen Armen. Eine grosse Menge 
ganzer Figuren und Thiere. Auf blau Papier mit 
schwarzer Pireide gezeichnet, aquarellirt und gehöbt. 
H. 18", br. 23". Nr. 133. 
12O.Ein Mann gibt andern Personen seinen Se- 
gen, Wobei mehrere ganze Figuren. Auf röthlicb Papier 
mit der Feder gezeichnet und geböht. 6"  br. 5" 
 Nr. 118. 
l2l.Ein Hirt, der einen Stab in der Hand hält, 
dabei vier ganze Figuren. Auf röthlich Papier mit 
der Feder gezeichnet und gehöht. 5" 6"' im Quadrat. 
Nr. 115. 
122. Mehrere Personen öffnen Gräber. Ganze Figuren. 
Federzeichnung auf weiss Papier und aquarellirt. H. 
12", br. 18". Nr. 66. 
123. Mehrere Figuren zu Tisch, ein Mädchen gibt einem 
Greis zu trinken. Ganze Figuren. Auf grau Papier 
mit der Feder gezeichnet, aquarellirt und gehöht. H. 
16"  br. 13"  Nr. 59. 
124. Ein Cavalier reitet über einen Mann, dabei 
noch mehrere ganze Figuren. Federzeichnung auf röth- 
licb Papier mit blauem Grund, aquarellirt und gehöht. 
H. 13"  br. 1S"  Nr. 55. 
125. Zwei Weiber, welche Garn abwinden und ein 
lllann, der ein Kästchen tragend hinabgeht, wo ein 
kleines Fiind. Ganze Figuren. Auf grau Papier mit 
 der Feder gezeichnet, aquarellirt und gehöht. H. 10" 
 br. 14". Nr. 44. 
126. Blehrere Figuren, welchePaquete tragen, andere 
 betrachten einen zur Erde liegenden todtcn Mann. 
Ganze Figairen. Auf gelblich Papier mit der Feder 
gezeichnet, aquarellirt und gehöht. H. 12", br. 16"  
Nr. 33. 
127. Ein Deckenbild, worauf fünf ganze Figuren. Auf
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.