Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1525155
der 
Zeichnungen. 
Rafizefs. 
285 
63 
65 
Maria nach dem Himmel seheud, trägt den 
kleinen Jesus, dabei S. Joseph und S. Johan- 
nes. Ganze Figuren. Auf Weiss Papier mit der Fe- 
der gezeichnet. H. 12"  br. 1D". Nr. 1. 
Die h. Jungfrau mit dem Christkind. Sechs 
ganze Figuren. Mit Metallstift auf braun Papier mit 
blauem Grund gezeichnet, aquarellirt und gehöht. H. 
13", br. 12". Nr. 8. 
Die h. Jungfrau, der kleine Jesus, S. Elisabeth 
und S. Johannes. Ganze Figuren. Federzeichnung 
auf grau Papier, aquarellirt und gehöht. H. 10", br. 
S"  Nr. 16. 
Die h. Familie. Maria, das Christkind, Johannes, 
Elisabeth und Joseph. Auf grau Papier mit der Feder 
gezeichnet, aquarellirt und gehöht. H. 12", br. 10"  
Nr. 17. 
Die h. Jungfrau, der kleine Jesus und mehrere 
Engel; unten männliche und Weibliche Heilige. Ganze 
Figuren. Auf grau Papier mit der Feder gezeich- 
net, aquarellirt und gehöht. H. 18"  br. 14". 
Nr. 22. 
Die h. Jungfrau, der kleine Jesus, S. Joseph 
und mehrere andere Figuren. Auf grau Papier mit 
der Feder gezeichnet, aquarellirt und gehöht. H. 10" 
 br. 10". Nr. 23. 
Die hI Jungfrau, der kleine Jesus, S. Johannes 
und S. Joseph; ganze Figuren. Auf grau Papier 
mit schwarzer Kreide gezeichnet, aquarellirt und ge- 
höht. H. 17", br. 12". Nr. 48. 
Maria mit dem Christkind und ein Heiliger, 
der vor einem Betstuhl (pepitre?) betet. Ganze Figu- 
ren. Auf grau Papier mit der Feder gezeichnet, aqua- 
rellirt und gehöht. H. 9"  br. 6"  Nr. 12. 
Die h. Jungfrau, der kleine Jesus und S. Jo- 
seph in einer Kirche, worin mehrere ganze Figuren. 
Auf grau Papier mit der Feder gezeichnet, aquarellirt 
und gehöht. H. 12"  br. 9" 6m- NP- 24- 
ljie h_ Jungfrau, der kleine Jesus, nebst zwei
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.