Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1525096
der 
Zeichnungen 
BafaePs. 
279 
dass von den angegebenen 640 Zeichnungen aus der Schule 
RafaePs nur 266 sich vorgefunden haben, von 653 aus 
der Schule der Carracci nur 604, von 309 der deutschen 
Schulen nur 173, von 5Slder venetianischen, lombardischen 
und florentinischen dagegen 448 aus den beiden erstern und 
517 aus der florentinischen Schule. 
Das Nähere dieser interessanten Angaben ist in der 
schon angeführten "Revue universelle des arts" aufzufin- 
den; hier geben wir nur das Verzeiclmiss der 134 Zeich- 
nungen, angeblich von Rafael, welche nach dem von Jabach 
verfassten Verzeichniss aus seiner Sammlung in die des Kö- 
nigs hätten kommen sollen.  
Zum leiehteru Auffinden ist, unserm Gebrauch" folgend, 
nachstehendes Verzeichniss nach den Gegenständen geordnet. 
Die Nummern des Originalkatalogs sind indessen, um auch 
hierin zu genügen, am Ende eines jeden Artikels beigefügt. 
Gegenstände 
dem 
Alten 
Testament. 
Nr. 1. Adam und Eva ans dem irdischen Paradies getrie- 
ben. Ganze Figuren. Mit Rothstein auf grau Papier ge- 
zeichnet. H. 15", br. 11". Nr. 113. 
2. Die Sündfluth. Viele ganze Figuren. Auf grau Papier 
aquarellirt (lave) und mit Weiss gehöht-(rehausse). 
H, 15"  br. 12"  Nr. 85.  
3. Die Sündfluth. Viele ganze Figuren. Aufröthlich Pa- 
pier mit der" Feder gezeichnet, aquarellirt und gehöht. 
H. ll"  br. 13". Nr. 110. 
4, Loth, sein Weib und seine zwei Töchter. Ganze 
Figuren. "Auf röthlich Papier mit schwarzer Kreide 
gezeichnet, aquarellirt und gehöht. Im Quadrat 12"  
 Nr, 47. 
5. Jacob ringt mit dem Engel. Mehrere ganze Figu- 
ren und Thiere. Auf grünlich Papier mit der Feder 
gezeichnet, aquarcllirt und gehöht. H. 6"  br. 14". 
Nr. 102.   
6_ Joseph von seinen Brüdern entkleidet, um ihn 
in den Brunnen zu versenken. Ganze Figuren. Auf
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.