Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1525025
272 
Nachträge 
Verzeiclzniss 
Papier mit Silberstift gezeichnet und mit Weiss ge- 
höht. kl. 4. Nr. 294. 
S28. Madonna dell" Impannata. Entwurf zur Maria 
und der Alten mit dem Christkind; letzteres ist nur 
im Umriss gezeichnet, die jüngere Frau hinter der 
Hauptgruppe kaum angedeutet. Auf graugelb Papier 
mit der Feder gezeichnet und Maria, besonders aber 
die Alte mit Weiss gehöht. kl. fol. Nr. 292. 
S29. Heilige Familie. ltlaria in einer Landschaft sitzend 
hält das sich rücklehnende Christkind vor sich, indem 
es von dem von der Elisabeth gehaltenen kleinen 
Johannes lebhaft am Arm gefasst wird. Schöne F e- 
derzeichnung aus RafaePs tlorentinei- Epoche. folio. 
Nr. 293. 
S30. Die schmerzensreiche Maria. Sie steht aufwärts 
bliekend und mit aiusgehreitetcn Armen vor dem Leich- 
nam Christi, welcher auf einer mit einem Leintuch be- 
deckterrßank liegt. Diese etwas schattirte Federzeich- 
nung ist gleich dem Iiupferstich, welchen Ginlio Bona- 
sone (B. Nr. 60.) danach gefertigt hat, aber kein Ori- 
ginal. gr. 4. 
S31. Der linke Theil zur Disputa. Eine ziveifclhaftc, 
sehr abweichende Skizze zu dem berühmten Frescoge- 
miilde im Vatican. Mit der Feder entworfen, mit Bister 
schattirt und mit Weiss gehöht. gr. 4. Nr. 295. 
S32. Die Köpfe des Homer, des Virgil und des Dante. 
Studium zum Pan-nass, Freseobild im Vatican. Schön 
mit der Feder gezeichnet. fol. Nr. 297. 
833.Die Poesie. Entwurf zur allegorischen Figur in 
der Stanza della Segnatura im Vatican. Meisterlich 
und schön mit schwarzer Hreide gezeichnet. folio. 
Nr. 296. 
834. Amor und die drei Grazien. Sehr schöne Zeich- 
nung in Rothstein f?) zu der Frescomalerei in der 
Loggia der Farnesina II] Rom. gr. 4. Neue Erwerbung. 
S35. Die drei Grazien. Studium in Rothstein nach der 
Natur zum Fest der Götter, Frescobild in der Loggia 
der Farnesina. q. fol. Nr. 298.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.