Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1522357
Zllicleel 
Angela's 
Carlon 
ZZL 
den 
Badenden. 
in Gold als Rest und Saldo aller der von ihm für ihren 
Vater gefertigten Arbeiten gezahlt hat. Hierunter sind zu 
verstehen die Malereien im Saal der Chorbiicber, das Fresco- 
bild der Krönung des Papstes Pius III. im Dom zu Siena 
und das später in einem Brand untergegangene Altarblatt 
in der F raneiseanerkirehe derselben Stadt, wozu Rafael die 
Predella gemalt haben soll 1). 
Auf welche ehrende und wahrhaft rührende Weise 
Bernartlino Pinturicchio seine anerkenuende Dankbarkeit ge- 
gen seinen jungen Freund Rafael im Bild der Seligsprechung 
der h. Catharina von Siena ausgesprochen, haben wir schon 
zu bemerken Gelegenheit geliebt; es dürfte jedoch den Ver- 
ehrern des grossen Urbinaten angenehm sein, sich das Bild 
davon selbst vergegenwärtigen zu können, weshalb wir hier 
die (iruppe der beiden Rünstler in Hupferstich mittheilen. 
Nach der Angabe bei Pascoli wurde Pinturieehio im Jahre 
1454 geboren und starb 1513, mithin ist er hier im Alter 
von etwa 50 Jahren dargestellt, während Rafael damals erst 
91 Jahre alt war. 
III. 
Über 
die 
Entslehunysxeit des 
Angela. 
Carton 
U01! 
Michel 
Die durch Comhination erlangte und I, S. 114 ausge- 
sprochene Überzeugung, dass Miehel Angele seinen berühm- 
ten Carton zu den Badenden bei der Schlacht zwischen den 
F lorentinern und Pisanern im Jahre 1504 noch nicht voll- 
endet. hatte, Endet sich durch mehrere seitdem durch Dr- 
Gaye 2) bekannt genlachte Documenta bestätigt. In den 
1) S. hierüber die Florentiner Ausgabe des Vasari, 1849, V, 
p. 280, 286 u. 292.  
2) Carteggio inedito d'Artisti dei Secoli XIV_XVI, PIYCIIZC 
1840, II, p. 92.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.